Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.03.2017

15:08 Uhr

Mexikos Notenbank

Mexikos Notenbank erhöht den Leitzins

Eine erneute Erhöhung des Leitzinses soll den Kursverfall des Peso stoppen. Seit Donald Trumps Wahlkampf hat die Währung mit einer Talfahrt zu kämpfen.

Der Verfall des Peso wurde durch die US-Präsidentschaft Donalds Trumps ausgelöst. Reuters, Sascha Rheker

Peso/Dollar

Der Verfall des Peso wurde durch die US-Präsidentschaft Donalds Trumps ausgelöst.

Mexiko-StadtDie mexikanische Notenbank hat im Kampf gegen die Inflation erneut den Leitzins angehoben. Sie erhöhte den Schlüsselsatz zur Versorgung der Banken mit Geld am Donnerstag um einen viertel Punkt auf 6,50 Prozent. Die Entscheidung fiel einstimmig. In einer Reuters-Umfrage hatten 15 von 24 Analysten den Schritt erwartet. Es war die fünfte Anhebung in Folge. Bei den vorherigen vier Zinserhöhungen ging es jedoch jedes Mal um einen halben Punkt nach oben. Die mexikanische Landeswährung Peso legte nach dem Zinsbeschluss zum Dollar zu.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×