Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.02.2005

21:35 Uhr

Militäreinrichtungen im Visier der Terroristen

Zarqawi-Gruppe kündigt neue Anschläge an

Der jordanische Terroristenführer im Irak, Zarqawi, hat irakische Bürger aufgefordert, Militäreinrichtungen fernzubleiben. Neue Anschläge gegen diese seien geplant.

HB BERLIN. Die von dem Jordanier Abu Mussab al Zarqawi geführte Untergruppe des Terrornetzwerks Al Qaeda im Irak hat für die nächsten Tage weitere Anschläge angekündigt. Ziele seien vor allem Militäreinrichtungen. In einer am Freitag im Internet verbreiteten Erklärung heißt es: «Wir versprechen der islamischen Gemeinde überall und insbesondere den Irakern, dass ihr in den nächsten Tagen euch freuen könnt, von Siegen, hervorragenden Operationen und der Tötung von Köpfen der Ungläubigen und Abtrünnigen zu hören.» Die irakische Bevölkerung wurde aufgerufen, sich von Militärstützpunkten, Kasernen, Fahrzeugkonvois und Kontrollposten fernzuhalten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×