Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.09.2011

19:55 Uhr

Militärischer Konflikt

Türkei will Gaza-Flotte mit Kriegsschiffen eskortieren

Die Spannungen zwischen der Türkei und Israel wachsen. Ministerpräsident Tayyip Erdogan will Hilfslieferungen in den Gaza-Streifen künftig von türkischen Kriegsschiffen begleiten lassen. Ein offener Konflikt droht.

Der türkische Ministerpräsident Erdogan will die Hilfslieferungen für den Gaza-Streifen militärisch schützen. Reuters

Der türkische Ministerpräsident Erdogan will die Hilfslieferungen für den Gaza-Streifen militärisch schützen.

KairoDie Türkei will Hilfslieferungen aus dem eigenen Land in den abgeriegelten Gazastreifen mit Kriegsschiffen eskortieren. Das kündigte Ministerpräsident Tayyip Erdogan laut dem TV-Sender Al Dschasira am Donnerstag an. Zudem habe sein Land Schritte unternommen, um eine einseitige Ausbeutung natürlicher Ressourcen durch Israel im östlichen Mittelmeer zu unterbinden. 

Hintergrund des Streites zwischen Israel und der Türkei ist ein Einsatz der israelischen Armee im vergangenen Jahr, bei dem neun türkische Aktivisten getötet wurden. Sie wollten die Seeblockade gegen den Gazastreifen durchbrechen. Die Türkei kappte unlängst Rüstungskontakte und wies den israelischen Botschafter aus. 

Der Streit flammte erneut auf, als ein UN-Bericht Israel beim Angriff auf das Schiff unverhältnismäßige Gewalt vorwarf. Die Seeblockade wurde allerdings als rechtmäßig bezeichnet. Israel lehnt eine Entschuldigung für den Einsatz ebenso ab wie die türkische Forderung, die Angehörigen der Opfer finanziell zu entschädigen. Israel begründet die Blockade damit, es wolle den Waffenschmuggel in das Palästinensergebiet verhindern.

Von

dpa

Kommentare (21)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Profit

08.09.2011, 20:15 Uhr

Wie praktisch alle Türken ist Erdogan ein Nationalist, der auf dem besten Weg zum islamistischen Faschisten ist. Er gebärdet sich wie ein Groß-Pascha. Ich bin zuversichtlich, daß Israel dagegen hält und diesem großmäuligen islamistischen Hetzer eine blutige Nase verpasst. Mittlerweile muß es jeder hierzulande begriffen haben: Die Türkei ist kein westliches Land und gehört nicht in die EU. Mit der Türkei sind nur Probleme verbunden, dank des unberechenbaren Erdogan.

Account gelöscht!

08.09.2011, 20:29 Uhr

Ja, und was ist, wenn Israel mit seine aus Deutschland stammenden U-Booten die türkische Flottille versenkt?

Account gelöscht!

08.09.2011, 20:32 Uhr

Das bedeutet wenn dann der NATO Automatismus in Kraft gesetzt wird stehen sich bald deutsche, türkische und israelische U-Boote aus deutscher Produktion gegenüber.

Kommt einem irgendwie spanisch vor!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×