Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.01.2005

13:22 Uhr

Mit Kamera-Stativ geschlagen

Berlusconi bei Attacke an Silvester verletzt

In Rom ist Silvio Berlusconi mit einem Kamera-Stativ beworfen worden. Der italienische Regierungschef zog sich eine Prellung zu.

HB BERLIN. Der italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi hat Silvester nicht ohne Blessuren überstanden. Ein 28-jähriger Mann schleuderte in Rom ein Kamera-Stativ auf Berlusconi, der leicht verletzt wurde. Italienische Medien berichten, dass der Regierungschef gerade auf der Piazza Navona flanierte, als er angegriffen wurde. Er habe eine Prellung und Blutergüsse an Ohr und Hals erlitten, hieß es.

Der Täter begründete die Attacke mit seiner starken Abneigung gegen den Politiker. «Ich habe es getan, weil ich ihn hasse», wird er zitiert. Als er Berlusconi gesehen habe, sei es um seine Beherrschung geschehen gewesen. Der Angreifer wurde umgehend festgenommen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×