Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.01.2017

14:45 Uhr

Mitarbeiter der US-Regierung

Trump verfügt scharfe Auflagen für Lobby-Arbeit

Donald Trump hat eines seiner Wahlkampfversprechen erfüllt: Er hat verfügt, dass Mitarbeiter der US-Regierung nach ihrem Ausscheiden aus der Politik nur noch sehr eingeschränkt als Lobbyisten tätig werden können.

Wie das Lobby-Verbot umgesetzt werden soll, ist noch unklar. AP

Donald Trump

Wie das Lobby-Verbot umgesetzt werden soll, ist noch unklar.

WashingtonMitarbeiter der US-Regierung dürfen nach ihrem Ausscheiden aus der Politik nur noch sehr eingeschränkt als Lobbyisten tätig werden. US-Präsident Donald Trump verfügte am Samstag, dass sie ihr ganzes Leben lang keine Lobby-Arbeit für ausländische Regierungen und fünf Jahre lang keine für andere Interessengruppen annehmen dürfen.

Mit seinem Exekutiverlass erfüllte Trump eines seiner Wahlkampfversprechen. Er hatte gesagt, diejenigen, die für ihn arbeiteten, sollten das Beste für das amerikanische Volk herausholen und nicht an ihre eigene berufliche Zukunft denken. Wie das Lobby-Verbot umgesetzt werden soll, ist noch unklar.

Von

ap

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×