Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.10.2014

16:19 Uhr

Mitte-Links-Koalition

Regierungslager gewinnt Senatswahl in Tschechien

In Tschechien hat die regierende Mitte-Links-Koalition bei einer Stichwahl die meisten Sitze im Senat geholt. Dennoch verlief die Wahl für die Gewinner enttäuschend: Die Beteiligung lag bei sehr niedrigen 16 Prozent.

Die tschechische Regierungskoalition hat zwar in der Stichwahl am Samstag die Mehrheit im Senat geholt. Mit 16 Prozent Beteiligung ist die Wahl aber enttäuschend. AFP

Die tschechische Regierungskoalition hat zwar in der Stichwahl am Samstag die Mehrheit im Senat geholt. Mit 16 Prozent Beteiligung ist die Wahl aber enttäuschend.

PragDie regierende Mitte-Links-Koalition hat die Stichwahl zum Senat in Tschechien gewonnen. Nach Auszählung fast aller Stimmen holten die Sozialdemokraten von Ministerpräsident Bohuslav Sobotka am Samstag zehn der 27 freiwerdenden Sitze. Die Partei büßte dennoch ihre alleinige Mehrheit im Senat ein.

Senatswahl: Regierung siegt bei Wahlen in Tschechien

Senatswahl

Regierung siegt bei Wahlen in Tschechien

Tschechien hat gewählt: Die Milliardärspartei ANO könnte erstmals den Einzug in das repräsentative Prager Oberhaus schaffen. Das sorgt auch für Unmut. Mit Spannung wird die Stichwahl erwartet.

Die verbündeten Christdemokraten kamen auf fünf Sitze. Die liberale Protestbewegung ANO von Finanzminister Andrej Babis schafft erstmals den Einzug in den Senat und gewann auf Anhieb vier Sitze. Die oppositionellen Bürgerdemokraten und Grünen holten jeweils nur zwei Sitze. Neu bestimmt wurden wie alle zwei Jahre 27 der 81 Sitze im Senat. Die Wahlbeteiligung lag bei sehr niedrigen 16 Prozent.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×