Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.08.2012

20:02 Uhr

Nach 18 Jahren

Russland wird offiziell WTO-Mitglied

Nach langen Verhandlungen wird der WTO-Beitritt Russlands am Mittwoch offiziell besiegelt. 18 Jahre lang wurde über den Beitritt gerungen. Kritiker des Landes fürchten eine Schwemme ausländischer Billigprodukte.

„WTO ist das Ende für Russland“: Protest gegen den Beitritt zur WTO vor dem Parlament in Moskau. dapd

„WTO ist das Ende für Russland“: Protest gegen den Beitritt zur WTO vor dem Parlament in Moskau.

MoskauNach jahrelangen Verhandlungen wird Russland am Mittwoch offiziell Mitglied der Welthandelsorganisation (WTO). Das Land war bislang die einzige große Volkswirtschaft, die noch nicht der WTO angehörte und wird nun der 156. Mitgliedstaat der Organisation. Über den Beitritt zur WTO hatte Moskau 18 Jahre lang verhandelt, die Aufnahme war zuletzt durch den Georgien-Konflikt 2008 ins Stocken geraten.

Mit dem Beitritt zur WTO muss Russland seine Zölle für Einfuhren senken. Damit würden Produkte aus dem Ausland konkurrenzfähiger auf dem russischen Markt. Kritiker des WTO-Beitritts fürchten aber, dass Russland künftig von ausländischen Billigprodukten überschwemmt wird und heimische Marken verdrängt werden.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×