Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.08.2011

04:26 Uhr

Nach Gaddafi

Streit um eingefrorene Konten

Die libyischen Rebellen möchten an eingefrorene Konten herankommen. Benötigt werden Gelder als auch humanitäre Hilfen. Südafrika sperrt sich. Die USA setzen eine Frist zur Freigabe libyischer Gelder.

Beim nächsten Kapitel in Libyen spielt Geld eine wichtige Rolle. Reuters

Beim nächsten Kapitel in Libyen spielt Geld eine wichtige Rolle.

New York Südafrika sperrt sich gegen die Freigabe eingefrorener libyscher Bankguthaben. Bei Verhandlungen mit den USA und anderen Mitgliedern des UN-Sicherheitsrates in New York forderte der südafrikanische UN-Botschafter Baso Sangqu am Mittwoch, die Entscheidung der Afrikanischen Union über eine Anerkennung des Nationalen Übergangsrates der libyschen Rebellen abzuwarten. Die AU werde bereits am Donnerstag zusammenkommen, um zu entscheiden, ob sie den Übergangsrat als Vertreter Libyens anerkenne oder nicht. „Wir bitten nur um etwas Zeit.“

Die USA wollen von der UNO die Zustimmung zur Freigabe von 1,5 Milliarden Dollar libyscher Gelder erhalten, die durch eine UN-Resolution vom 26. Februar eingefroren wurden. Das Geld soll den libyschen Rebellen zufließen und für humanitäre Zwecke eingesetzt werden.

Der Sprecher der US-Vertretung bei der UNO, Mark Kornblau, sagte, wenn es nicht bis Donnerstag 15.00 Uhr (21.00 Uhr MESZ) eine Einigung mit Südafrika gebe, würden die USA am Donnerstag im UN-Sicherheitsrat ihren Resolutionsentwurf zur Abstimmung vorlegen. In Libyen werde humanitäre Hilfe dringend benötigt.

Sangqu betonte, Südafrika sorge sich wie die anderen 14 Mitglieder im UN-Sicherheitsrat um die humanitäre Lage. „Aber wir wollen sicher gehen, dass wir den richtigen Weg gehen, dass wir uns an das Recht halten.“ Südafrika hatte bei den Verhandlungen der AU mit Libyens Führung eine wichtige Vermittlerrolle inne.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×