Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.11.2012

14:55 Uhr

Nahost-Konflikt

Israel zieht gegen Hamas in den Krieg - per Twitter

VonTina Halberschmidt

Per Tweet hat die israelische Armee ihre jüngsten Luftangriffe im Gaza-Streifen angekündigt - und damit die wohl erste Twitter-Kriegserklärung der Welt verbreitet.

Auf @IDFSpokesperson (Screenshot) wurde die wohl erste Twitter-Kriegserklärung der Welt verbreitet.

Auf @IDFSpokesperson (Screenshot) wurde die wohl erste Twitter-Kriegserklärung der Welt verbreitet.

DüsseldorfEs war noch früh am Morgen, noch nicht einmal halb sieben, als bei Twitter ein bedeutender Tweet abgesetzt wurde. Die israelische Armee habe eine weitreichende Kampagne gegen die Terroristen im Gaza-Streifen begonnen, vor allem gegen Ziele der Hamas und anderer islamistischer Gotteskrieger, twitterten die „Israel Defence Forces“ (IDF) am Mittwoch um 6.29 Uhr. Sie verbreiteten damit die erste Twitter-Kriegserklärung der Welt - jedenfalls nach Ansicht einiger Follower.

Unter dem Account @IDFSpokesperson, dessen Echtheit von Twitter verifiziert wurde, wird seitdem kontinuierlich über den Fortschritt der Militär-Aktionen berichtet. So erfahren die Follower zum Beispiel, dass Israel seit Beginn der offiziellen Operation „Pillar of Defense“ von 196 Raketen aus dem Gaza-Streifen getroffen wurde, oder werden gefragt, was sie fühlen würden, wäre ihr Land unter Beschuss.

Auch auf „Tumblr“ sind die israelischen Streitkräfte aktiv (Screenshot).

Auch auf „Tumblr“ sind die israelischen Streitkräfte aktiv (Screenshot).

Zudem werden Videos verbreitet. Eines zeigt, wie die israelische Luftwaffe ein Waffen-Lager bombardiert. In einem anderen Clip ist zu sehen, wie die israelische Armee aus einem Flugzeug Info-Zettel abwirft. Mit den Flugblättern wird offenbar die Zivilbevölkerung im Gaza-Streifen gewarnt. Sie soll sich nicht mehr in der Nähe von Hamas-Terroristen aufhalten.

Auch beim Fotodienst Flickr posten die „Israel Defence Forces“ regelmäßig, ebenso bei Tumblr. Hier wurde auch ein Foto veröffentlicht, auf dem zwei palästinensische Terroristen zu sehen sein sollen, die mit Bomben hantieren. Die Überschrift: „Das sind unsere Nachbarn!“ Der Untertitel: „Teile dieses Bild, denn die Mainstream-Medien werden es nicht verbreiten!“

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×