Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.05.2011

02:48 Uhr

Nakba-Tag

Krawalle vor Israels Botschaft in Ägypten

In mehreren Ländern demonstrieren Palästinenser zum Jahrestag der Vertreibung von Arabern nach der israelischen Staatsgründung. In Ägypten eskalierte ein Versuch, die israelische Botschaft zu stürmen.

Demonstranten vor der israelischen Botschaft in Kairo. Quelle: dpa

Demonstranten vor der israelischen Botschaft in Kairo.

KairoVor der israelischen Botschaft in Kairo ist es in der Nacht zum Montag zu Ausschreitungen gekommen. Wie der arabische Nachrichtensender Al-Dschasira berichtete, gingen Sicherheitskräfte mit Gummigeschossen und Tränengas gegen Demonstranten vor, die die diplomatische Vertretung am sogenannten Nakba-Tag der Palästinenser stürmen wollten.

Mindestens 40 Menschen seien verletzt worden. Es habe eine Reihe von Festnahmen gegeben. Zunächst hätten tausende Demonstranten friedlich vor der Botschaft protestiert, berichtete der Sender aus der ägyptischen Hauptstadt. Später habe dann eine Gruppe versucht, den Eingang des Gebäudes zu stürmen.

Die Palästinenser gedenken am 15. März, dem Tag der Nakba (Katastrophe), der Flucht und Vertreibung hunderttausender Araber aus dem historischen Palästina nach der israelischen Staatsgründung von 1948.

Am Sonntag waren bei Palästinenser-Demonstrationen an der syrisch-israelischen und der libanesisch-israelischen Grenze mehr als 20 Menschen getötet worden, als sie versuchten, die schwer gesicherten Grenzanlagen nach Israel zu durchbrechen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×