Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.10.2011

11:03 Uhr

Neue Lieferverträge in Aussicht

Russland lockt die Ukraine mit billigem Gas

Die Ukraine könnte bald wieder billigeres Gas von Russland bekommen. Das stellte der russische Präsident Dmitri Medwedew in Aussicht. Dabei erhofft sich Russland eine Gegenleistung auf anderer Ebene.

Bald könnte es ein neues Gas-Lieferabkommen zwischen Russland und der Ukraine geben. dpa

Bald könnte es ein neues Gas-Lieferabkommen zwischen Russland und der Ukraine geben.

DonezkRussland stellt der Ukraine günstigere Gas-Lieferverträge in Aussicht. Das kündigte der russische Präsident Dmitri Medwedew nach ukrainischen Medienberichten vom Mittwoch bei einem Gespräch mit seinem Kiewer Amtskollegen Viktor Janukowitsch im ostukrainischen Donezk an.

Wegen der geltenden Verträge aus dem Jahr 2009 hatte ein Kiewer Gericht die damalige Verhandlungsführerin und Regierungschefin Julia Timoschenko zu sieben Jahren Haft verurteilt. Sie soll beim Abschluss des für die Ukraine ungünstigen Abkommens ihr Amt missbraucht haben.

Die Europäische Union hat wegen des Schuldspruchs die Gespräche über ein Assoziierungsabkommen mit Kiew unterbrochen. Russland seinerseits möchte die Ukraine zur Teilnahme an einer Zollunion mit Weißrussland und Kasachstan bewegen.

 

Von

dapd

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

20.10.2011, 07:00 Uhr

Das nennt man gefügig machen ,oder von sich abhängig !
Heute ist es die Ukraine morgen das Baltikum ->Polen ->Deutschland - > Europa ......
Wenn du nicht machst was ich will drehen wir dir den Gashahn zu .
Mit dem abschalten deutscher Atomkraftwerke hat Russland einen Politischen Arm in Europa und der Welt , Deutschland wird natürlich auch alles machen um weiter von Russland mit Energie beliefert zu werden .
Allein schon aus diesem Grund darf Deutschland nie einen ständigen Sitz im UN Sicherheitsrat bekommen !!!!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×