Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.08.2014

08:38 Uhr

Neuer Parlamentspräsident

Libysche Abgeordnete wählen Akila Saleh Issa

Demokratieübergang in Libyen: Der neue lybische Parlamentspräsident heißt Akila Saleh Issa. Er konnte 77 der 158 Abgeordneten hinter sich bringen. Die Kräfteverhältnisse im Parlament sich aber noch nicht klar.

Nach der Parlamentswahl hoffen die Menschen in Libyen darauf, dass es endlich wieder eine Verfassung geben wird. dpa

Nach der Parlamentswahl hoffen die Menschen in Libyen darauf, dass es endlich wieder eine Verfassung geben wird.

TobrukDas neue libysche Parlament hat sich auf einen neuen Parlamentspräsidenten einigen können. Gewählt wurde Akila Saleh Issa. Nach Angaben der unabhängigen Internetseite Al-Wasat vom frühen Dienstagmorgen konnte er 77 der 158 Abgeordneten hinter sich bringen. Für seinen Rivalen Abu Bakr Baira stimmten 74 Parlamentarier.

In Tobruk im Osten des Landes waren am Montag 158 von insgesamt 188 Abgeordneten zur Vereidigungszeremonie zusammengekommen, wie libysche Medien berichteten. Dorthin war die Sitzung wegen der unsicheren Lage in Tripolis und Bengasi verlegt worden.

Kämpfe in Tripolis: Britisches Kriegsschiff vor Libyen

Kämpfe in Tripolis

Britisches Kriegsschiff vor Libyen

Der britische Botschafter verlässt Libyen und eine Evakierung läuft auch für andere Bürger im Land. Die heftigen Kämpfe zwischen Milizen in Tripolis machen den Aufenthalt gefährlich.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×