Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.02.2012

22:55 Uhr

Neun EU-Staaten fordern

EU-Transaktionssteuer soll schnell kommen

Wolfgang Schäuble und acht weitere europäische Finanzminister drängen auf eine schnelle Einführung einer Finanztransaktionssteuer. Diese sei nötig, um den Finanzsektor an den Kosten der Krise zu beteiligen.

Wolfgang Schäuble im Kreis seiner Kollegen. Reuters

Wolfgang Schäuble im Kreis seiner Kollegen.

ParisDeutschland, Frankreich und sieben andere Staaten der Europäischen Union (EU) drängen die dänische EU-Ratspräsidentschaft, die Einführung einer Finanztransaktionssteuer rasch voranzutreiben. Neben Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble und seinem französischen Kollegen Francois Baroin hätten auch die Ressortchefs aus Italien, Spanien, Österreich, Belgien, Finnland, Griechenland und Portugal einen entsprechenden Brief unterzeichnet, teilte das französische Finanzministerium am Dienstag mit.

Die Länder seien sich einig, dass eine Finanztransaktionssteuer auf einer gemeinsamen Basis nötig ist, um eine gerechte Beteiligung des Finanzsektors an den Kosten der Krise zu gewährleisten und die Finanzmärkte besser zu regulieren, hieß es. Vor allem Großbritannien lehnt eine solche Steuer ab.

Von

rtr

Kommentare (8)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Rainer_J

07.02.2012, 23:09 Uhr

Schäuble ist ein Stück Dreck.

Account gelöscht!

07.02.2012, 23:19 Uhr

@ Diese sei nötig, um den Finanzsektor an den Kosten der Krise zu beteiligen.

Für wie blöd hält der uns?
Nicht der Finanzsektor sondern der normale Bürger wird blechen.
Hier hat GR offenbar besonders schnell unterschrieben, wo kein Finanzsektor ist, braucht natürlich auch der Bürger nichts zu zahlen.

THHL

07.02.2012, 23:29 Uhr

Kann mich obigen Kommentaren nur anschließen - reine Symbolpolitik unserer abgefuckten Politiker, um von ihrer eigenen Unfähigkeit (siehe Landesbanken) abzulenken. Geradezu bizzar ist die Attacke der Sozen auf die Banken.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×