Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.08.2015

12:25 Uhr

Neun Tote Syrer

Flüchtlinge in der Türkei gestorben

Ein Bus prallte gegen eine Mauer und überschlug sich: Neun syrische Flüchtlinge sind bei einem Verkehrsunfall in der Türkei gestorben. Der Umgang mit den Flüchtlingen fällt der Türkei noch immer nicht leicht.

Bei einem Busunglück in der Türkei sterben neun syrische Flüchtlinge. AFP

Flüchtlingskinder in einem Bus

Bei einem Busunglück in der Türkei sterben neun syrische Flüchtlinge.

AnkaraBei einem Busunfall im Westen der Türkei sind einem Medienbericht zufolge am Samstag neun syrische Flüchtlinge ums Leben gekommen. Wie die Nachrichtenagentur Dogan berichtete, verlor der Fahrer des Busses, in dem die Syrer saßen, die Kontrolle und prallte mit dem Fahrzeug gegen eine Mauer. Anschließend überschlug sich der Bus mehrmals. Bei dem Unglück in Sapci in der Provinz Balikesir wurden auch 30 Menschen verletzt. Die Türkei beherbergt derzeit mehr als 1,8 Millionen Flüchtlinge aus Syrien. Sie sind vor dem erbitterten Bürgerkrieg zwischen verschiedenen Milizen und Regierungstruppen geflohen. Überdies verbreitet die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in weiten Teilen des Landes brutale Gewalt.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×