Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.04.2018

13:51 Uhr

Nord Stream 2

Altmaier und EU sichern Ukraine Unterstützung im Gas-Streit zu

Die Ukraine sorgt sich um das Pipeline-Projekt Nordstream-2. Denn die geplante neue Leitung dürfte die Bedeutung des Landes verringern.

Das Pipeline Projekt sorgt für politische Verwerfung zwischen der EU, der Ukraine und Russland. Reuters

Nordstream-2

Das Pipeline Projekt sorgt für politische Verwerfung zwischen der EU, der Ukraine und Russland.

BerlinIn der Debatte um die Gas-Pipeline Nordstream-2 haben Wirtschaftsminister Peter Altmaier und EU-Energiekommissar Maros Sefcovic der Ukraine Unterstützung signalisiert. Er schätze die jüngsten Aussagen von Bundeskanzlerin Angela Merkel zu dem Projekt sehr, sagte Sefcovic am Montag bei einem Besuch in Berlin. Merkel hatte auch auf die politische Bedeutung der Pipeline, die von Russland nach Deutschland durch die Ostsee führen soll, verwiesen. Bislang hatte Deutschland dies in erster Linie als ein Projekt von Unternehmen bezeichnet. Altmaier sagte, es sei ein privates Projekt in einem „hoch politischen Kontext“. Er wolle private Infrastrukturvorhaben und auch die berechtigten Interessen der Ukraine schützen.

Bisher fließt ein großer Teil des russischen Gases für Europa durch die Ukraine, die dafür Gebühren kassiert und zugleich eine hohe Bedeutung für die Versorgungssicherheit Europas hat. Diese Bedeutung könnte durch die neue Pipeline beeinträchtigt werden. An der Finanzierung der Gasleitung sind der deutsche Energiekonzern Uniper, die BASF-Tochter Wintershall und die österreichische OMV beteiligt.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Von

rtr

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Holger Narrog

16.04.2018, 14:15 Uhr

Die Nordstream Pipeline führt Erdgas von Russland direkt durch die Ostsee nach Deutschland. Dadurch werden Transitgebühren zu Lasten Gazproms und der deutschen Verbraucher vermieden.

Eine populistische (im Interesse von Bevölkerung und Land handelnde) Regierung würde eine solche Pipeline begrüssen.

Allerdings lehnt das deutsche Politiksystem den Populismus ab, sprich handelt systematisch gegen die Interessen des eigenen Landes und dessen Bevölkerung. Es ist faszinierend wie masoschistisch die Deutschen sind solche Politiker zu wählen.

Herr Carlos Santos

16.04.2018, 14:17 Uhr

NORD STREAM 2
Altmaier und EU sichern Ukraine Unterstützung im Gas-Streit zu
Die Ukraine sorgt sich um das Pipeline-Projekt Nordstream-2. Denn die geplante neue Leitung dürfte die Bedeutung des Landes verringern.

..........................

SCHÖN DAß DIE UKRAINE ZUR EUROPÄISCHE UNION NICHT DAZU GEHÖRT, dann wird der UKRAINE geholfen, während andere ärmere EU-MITGLIEDSSTAATEN IM STICH GELASSEN WERDEN !

Also DOCH EXIT FÜR ALLE AUS DER EU, damit dann diese EU sich auch für EUROPA einsetzt ! ?

Herr Hans Henseler

16.04.2018, 18:06 Uhr

Ich weiss nicht, ob die EU oder unsere Regierung Nordstream 2 ueberhaupt verhindern
koennen. Die Lizenzen sind von deutscher und finnischer Seite bereits genehmigt. Die
EU moechten die Pipeline regulieren, jedoch steht dem das Internationale Seerecht
entgegen. In jedem Fall waere es ein Eigentor die Lieferung von Energie nach West-
europa zu verteuern und sich Erpressungen der Ukraine auszusetzen. Unsere BASF und
die im Artikel nicht genannte Shell sowie die franz. Engie sind hoffentlich stark genug,
dem entgegenzuwirken.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×