Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.08.2015

07:22 Uhr

Nordkoreas Diktator

Kim Jong Un entlässt ranghohe Militärbeamte

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat ranghohe Mitglieder des Militärs gefeuert. Die Gründe sind unklar, es ist aber wahrscheinlich, dass der Schritt mit dem jüngsten Konflikt mit dem Nachbarn Südkorea zusammenhängt.

Nordkoreas Machthaber hat ranghohe Militärbeamte entlassen. Reuters

Kim Jong Un

Nordkoreas Machthaber hat ranghohe Militärbeamte entlassen.

PjönjangDer nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un hat nach den jüngsten Spannungen mit Südkorea einige hohe Militärbeamte gefeuert. Warum die Mitglieder der Nationalen Verteidigungskommission gehen mussten, erwähnte die amtliche Nachrichtenagentur KCNA am Freitag nicht.

Doch vermuteten Beobachter eine mögliche Verbindung zu Landminenexplosionen in der demilitarisierten Grenzzone, durch die zwei südkoreanische Soldaten verstümmelt wurden. Seoul machte den Norden dafür verantwortlich.

Nach dem Vorfall ließ Südkorea die Grenze nach elfjähriger Unterbrechung wieder mit Propagandalautsprechern beschallen. In der Folge schaukelte sich der Konflikt auf der koreanischen Halbinsel hoch: Beide Seiten beschossen sich vergangene Woche mit Artillerie.

Der Norden drohte mit Krieg und verlegte nach Angaben aus Seoul Truppen und U-Boote ins Grenzgebiet. Zuletzt einigen sich die beiden Länder nach langen Verhandlungen auf eine Deeskalation.

Von

ap

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×