Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.10.2011

15:37 Uhr

OECD

Kampf gegen Steuerflucht bringt fast 14 Milliarden Euro ein

Die Bundesrepublik hat durch den verschärften Kampf gegen Steuerflucht insgesamt gut 1,8 Milliarden Euro zusätzlich eingenommen. Laut OECD profitieren insgesamt 20 Länder.

Auch Deutschland profitiert vom Abkommen gegen Steuerflucht. dpa

Auch Deutschland profitiert vom Abkommen gegen Steuerflucht.

ParisDurch den verstärkten Kampf gegen die Steuerflucht sind in den vergangenen zwei Jahren fast 14 Milliarden Euro zusätzlich in die Steuerkassen von 20 Ländern geflossen. Das gab die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) am Dienstag in Paris bekannt.

OECD-Generalsekretär Angel Gurría sagte bei der Eröffnung des vierten weltweiten Forums zur Transparenz und zum Informationsaustausch in Steuerangelegenheiten: „Wir können darauf hoffen, dass in den nächsten Jahren dieser Betrag vervielfacht wird.“

Das Geld werde einen „substanziellen Beitrag“ zur Haushaltskonsolidierung vieler Länder leisten, sagte Gurría. Laut OECD nahm Deutschland infolge der Abkommen gegen Steuerflucht in den vergangenen zwei Jahren rund 1,8 Milliarden Euro zusätzlich ein, die USA rund 1,4 Milliarden und Frankreich mehr als eine Milliarde.

Von

afp

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

A.Kolb

25.10.2011, 16:31 Uhr

Also 14 Milliarden mehr für den Rettungsschirm. Toll.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×