Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.12.2012

13:03 Uhr

Pakistan

Neun Tote bei Terrorangriff auf Flughafen

Mit Raketen und einer Autobombe haben Islamisten einen Flughafen in Pakistan attackiert. Vier Zivilisten und fünf Angreifer starben. Einen Tag später schlugen die Sicherheitskräfte zu und töteten fünf weitere Rebellen.

Pakistanische Polizisten mit einem der Opfer der Attacke. AFP

Pakistanische Polizisten mit einem der Opfer der Attacke.

IslamabadBei einem Terrorangriff islamistischer Rebellen auf den Flughafen der Stadt Peshawar im Nordwesten Pakistans sind neun Menschen getötet und Dutzende verletzt worden. Das teilten die Sicherheitsbehörden und Krankenhäuser mit. Die radikalislamischen Taliban bekannten sich zu der Tat. Bei einem Gegenangriff der Sicherheitskräfte starben am Sonntag fünf Taliban und ein Polizist.

Die zivilen Opfer gab es nach Militärangaben am Samstagabend bei der Detonation einer Autobombe und Raketenangriffen auf das Flughafengelände. Nach Angaben der Gesundheitsbehörden wurden 46 Verletzte in Krankenhäuser gebracht, darunter Frauen und Kinder. Eine zweite Autobombe sei nicht explodiert, sagte der Luftwaffen-Sprecher am Sonntag. Außerdem fanden Sprengstoffexperten nach Polizeiangaben eine Tasche mit sieben Ein-Kilo-Bomben nahe der Flughafenmauer.

Sicherheitskräfte erschossen fünf Terroristen, die zum Teil Sprengstoffwesten trugen. Die Angreifer feuerten mehrere Raketen und Granaten auf den auch von der Luftwaffe genutzten Airport. Zwei davon beschädigten die Begrenzungsmauer, eine Rakete explodierte bei einem nahe gelegenen Regierungsgebäude. Keinem Angreifer sei es gelungen, auf das Flughafengelände vorzudringen, sagte ein Luftwaffen-Sprecher. Wegen des Angriffs wurde der Airport zeitweise geschlossen, Flüge wurden umgeleitet. Am Sonntag hoben wieder Flugzeuge ab.

Am Sonntagvormittag wurden weitere fünf Rebellen getötet, als Sicherheitskräfte etwa einen Kilometer vom Flughafen entfernt Islamisten angriffen, die mit dem Terrorangriff in Verbindung stehen sollen. Bei dem Feuergefecht sei auch ein Polizist gestorben, sagte ein diensthabender Beamter.

Aufständische wie die Taliban verüben in der Region an der Grenze zu Afghanistan immer wieder Anschläge. Im August hatten sie die Luftwaffenbasis Kamra 70 Kilometer östlich von Peshawar attackiert, zehn Menschen starben.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×