Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.06.2017

13:57 Uhr

Pariser Abkommen

EU-Parlament stellt sich hinter Klimaschutzziele

Mit großer Mehrheit dafür: Die Abgeordneten des EU-Parlaments stimmen für einen Vorschlag der EU-Kommission und damit für die Ziele des Pariser Abkommens. Der Ausstoß klimaschädlicher Gase soll reduziert werden.

Die Abgeordneten stimmten mit großer Mehrheit für einen Vorschlag, der Ziele für bestimmte Wirtschaftssektoren vorsieht. dpa

EU-Parlament

Die Abgeordneten stimmten mit großer Mehrheit für einen Vorschlag, der Ziele für bestimmte Wirtschaftssektoren vorsieht.

StraßburgDas EU-Parlament hat sich hinter die Klimaschutzziele des Pariser Abkommens gestellt. Die Abgeordneten stimmten am Mittwoch mit großer Mehrheit für einen Vorschlag der EU-Kommission, der Ziele für die Wirtschaftssektoren wie Landwirtschaft, Verkehr, Gebäude oder Abfallwirtschaft vorsieht. Damit soll der Ausstoß von klimaschädlichen Gasen bis 2030 mindestens 40 Prozent unter dem Niveau von 1990 liegen.

US-Präsident Donald Trump hatte zuletzt den Rückzug der USA aus dem Pariser Klimaschutzabkommen angekündigt. Das war weltweit auf scharfe Kritik gestoßen.

Von

rtr

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Holger Narrog

14.06.2017, 16:02 Uhr

Eine Reduzierung des Energieverbrauchs der EU um 40% gegenüber 1990 hätte eine weitgehende Deindustrialisierung und Verarmung der Bevölkerung in Westeuropa zur Folge.

Man kann nur hoffen, dass sich die Bevölkerungen in Westeuropa den Ökoschwindel nicht gefallen lassen.

Herr Peter Spiegel

14.06.2017, 16:12 Uhr

Erst kommt die Armut, dann die Dachlatten aber das Klima bleibt unverändert. Da hat die EU-Mafia keinen Einfluß, sonst wären wir alle schon tot.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×