Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.03.2013

13:09 Uhr

Peinlicher Rücktritt

Politiker schämte sich ein Russe zu sein

Der Moskauer Machtpolitiker Witali Malkin tritt zurück. Zuvor wurde enthüllt, dass er im Ausland nicht als Russe auftreten wollte und unter einem jüdischen Namen in New York lebte.

Protestanten halten eine russische Flagge. Der Politiker Witali Malkin trat im Ausland unter einem jüdischen Namen auf. Reuters

Protestanten halten eine russische Flagge. Der Politiker Witali Malkin trat im Ausland unter einem jüdischen Namen auf.

MoskauNach einer peinlichen Bloßstellung als heimlicher Ausländer hat der Moskauer Machtpolitiker Witali Malkin (60) seinen Rücktritt eingereicht. Der Senator beende seine Arbeit in Russlands Föderationsrat vorzeitig, teilte das Oberhaus in Moskau am Dienstag mit. Zuvor hatte der kremlkritische Blogger und Anwalt Alexej Nawalny enthüllt, dass der Millionär mit Anwesen unter anderem in New York auch die israelische Staatsbürgerschaft geführt hatte.

Aus Scham, sich im Ausland als Russe zu bewegen, soll Malkin den Namen Awichur Ben Bar getragen haben. Der Oppositionspolitiker Nawalny kritisiert die Kremlpartei Geeintes Russland als Organisation der Gauner und Diebe. Malkins Rücktritt kommentierten Moskauer Medien als Erfolg im Kampf gegen die Doppelzüngigkeit einiger Politiker, die anti-westliche-Gesetze verabschieden, ihr privates Leben aber in den USA oder der EU genießen.

Wladimir Putin: „Luxuriöser als Oligarchen oder Scheichs“

Wladimir Putin

„Luxuriöser als Oligarchen oder Scheichs“

Laut einem Bericht soll Putin Millionen oder gar Milliarden besitzen.

Zuvor hatte Föderationsratschefin Valentina Matwijenko erklärt, dass Malkin seinen Posten verlieren könne, wenn sich die Vorwürfe bewahrheiteten. Unter Berufung auf das Parlament meldete die Agentur Interfax, dass Malkin aufs Schwerste gegen Russlands Abgeordnetengesetze verstoßen habe. Zuvor hatten auch Politiker der Staatsduma nach Enthüllungen der Opposition ihre Posten geräumt.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Hagbard_Celine

26.03.2013, 14:41 Uhr

Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×