Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2017

06:51 Uhr

Pentagon-Chef Mattis

Trumps Verteidigungsminister telefoniert mit Nato-Generalsekretär

James Mattis setzt sich einmal mehr von Äußerungen Donald Trumps ab. In einem Telefonat mit Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg unterstrich der neue US-Verteidigungsminister seine Verbundenheit zu dem Militärbündnis.

Der neue US-Verteidigungsminister hat nicht nur aus Höflichkeit mit dem Nato-Generalsekretär telefoniert. AP

James Mattis

Der neue US-Verteidigungsminister hat nicht nur aus Höflichkeit mit dem Nato-Generalsekretär telefoniert.

WashingtonDer neue US-Verteidigungsminister James Mattis hat in einem Telefonat mit Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg seine Verbundenheit zu dem Militärbündnis unterstrichen. Mattis habe dabei deutlich gemacht, dass die USA auf der Suche nach Verbündeten immer zuerst nach Europa schauen würden, teilte Pentagon-Sprecher Jeff Davis am Montag mit. Der Verteidigungsminister habe das Telefonat bewusst an seinem ersten vollen Amtstag geführt, um die Bedeutung hervorzuheben, die er der Nato beimesse.

Der 66-Jährige setzte sich damit einmal mehr von Äußerungen Donald Trumps ab. Der neue US-Präsident hatte das Bündnis in der Vergangenheit als obsolet bezeichnet. Mattis hatte einst selbst einen Posten bei der Nato inne.

Davis bestätigte, dass der Pentagon-Chef am Treffen der Verteidigungsminister der Nato im Februar teilnehmen wird.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×