Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.06.2015

15:06 Uhr

Polen und Baltikum

Nato beginnt Manöver in Osteuropa

Die Nato beginnt mitten in der Ukraine-Krise ihr Manöver in Polen und den baltischen Staaten. Die Militärübung, die von US-Streitkräften geführt wird, soll insbesondere in Osteuropa Solidarität demonstrieren.

Zwei Su-24-Kampfflugzeuge in Polen. dpa

Nato-Übung

Zwei Su-24-Kampfflugzeuge in Polen.

VilniusDie Nato hat am Montag ein großangelegtes Militärmanöver in Polen und den baltischen Staaten begonnen. Mehr als 6000 Soldaten aus 13 Mitgliedsstaaten des Militärbündnisses nehmen an der US-geführten Übung in Estland, Lettland, Litauen und Polen teil.

„Dies ist eine der größten Übungen in Litauen seit unserem Nato-Beitritt“ 2004, sagte Litauens Heereschef Almantas Leika in Vilnius. In Litauen befindet sich die Kommandozentrale für das Manöver. „Die riesige alliierte Präsenz demonstriert Solidarität mit den Ländern der Region.“

Polen und Balten sind seit der Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim durch Russland im Frühjahr vergangenen Jahres zusehends beunruhigt über die Politik ihres großen Nachbarn. Dazu trägt auch die Ausweitung der russischen Militärpräsenz in der Ostsee sowie im Luftraum an ihren Grenzen bei. Alle vier Staaten sind Mitglieder der EU und der Nato. Das Militärbündnis ist für die Überwachung des Luftraums über den baltischen Staaten zuständig, da diesen dazu selbst die Mittel fehlen.

Im April beantragten die Balten zudem bei der Nato die dauerhafte Stationierung tausender Soldaten zu ihrem Schutz. Litauens Militärsprecher Hauptmann Mindaugas Neimontas sagte der Nachrichtenagentur AFP, bisher habe die Nato dazu nicht offiziell Stellung bezogen. Die Übung wird bis zum 19. Juni dauern. Russland hatte seinerseits in der vergangenen Woche überraschend ein Manöver begonnen, an dem 12.000 Soldaten und 250 Flugzeuge teilnehmen.

Von

afp

Kommentare (5)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr walter danielis

01.06.2015, 16:26 Uhr

6000 Soldaten! Die riesige allierte Präsenz?

Adolf Hitler hatte vier Milllionen Solaten an der Ostfront stehen. Es ist trotzdem schief gegangen. Nichts daraus gelernt ?

Herr walter danielis

01.06.2015, 16:28 Uhr

Entschuldigung : Es muß Soldaten heißen.

Herr Peter Spiegel

01.06.2015, 16:41 Uhr

Herr walter danielis@Nichts daraus gelernt"
Die Amis doch nicht für die zahlen doch immer die Anderen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×