Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.09.2011

19:16 Uhr

Präsidentin Jahjaga

Teilung des Kosovos „inakzeptabel“

Bei Gesprächen in Brüssel hat Präsidentin Atifete Jahjaga eine Teilung des Kosovos ausgeschlossen. EU-Ratspräsident Van Rompuy betonte die „europäische Perspektive“ des Landes. Doch es bleibe noch viel zu tun.

Die Präsidentin des Kosovo, Atifete Jahjaga, und EU-Ratspräsident Van Rompuy tauschten sich in Brüssel aus. Reuters

Die Präsidentin des Kosovo, Atifete Jahjaga, und EU-Ratspräsident Van Rompuy tauschten sich in Brüssel aus.

BrüsselEine Teilung des Kosovos zwischen der albanischstämmigen Mehrheit und der serbischen Minderheit ist nach Ansicht der Kosovo-Präsidentin Atifete Jahjaga ausgeschlossen. „Vorschläge für eine Teilung des Kosovos oder einen Gebietstausch sind inakzeptabel, unmenschlich und unhistorisch“, sagte sie am Dienstag in Brüssel nach Gesprächen mit EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy und der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton.

Kosovo und Serbien hatten sich am Wochenende auf die Anerkennung von kosovarischen Zollstempeln ohne Hoheitszeichen durch die serbischen Behörden geeinigt. Nationalisten der serbischen Bevölkerung im nördlichen Kosovo lehnten diese Einigung jedoch ab. Sie betrachten nicht nur den von ihnen bewohnten Nordteil, sondern das gesamte Kosovo als Teil Serbiens.

Van Rompuy lobte die Verständigung auf einen für beide Seiten akzeptablen Zollstempel. „Es bleibt jedoch noch viel zu tun“, sagte er. Kompromisse müssten auch noch in vielen anderen Fragen gefunden werden, beispielsweise der Telekommunikation, Energie und hinsichtlich der Vertretung in internationalen Foren. Ebenso wie Ashton bekräftigte auch Van Rompuy die „europäische Perspektive“ des Kosovos und aller Staaten des westlichen Balkans.

Kosovo erklärte sich Anfang 2008 für von Serbien unabhängig. Fünf der 27 EU-Staaten erkennen Kosovo jedoch nicht als Staat an.

 

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×