Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.10.2011

16:06 Uhr

Präsidentschaftswahl

Sozialisten küren Hollande zum Kandidaten

Nicht nur die eigenen Anhänger jubeln ihm zu, auch bei Umfragen zur Präsidentschaftswahl liegt der Sozialist François Hollande deutlich vor Amtsinhaber Sarkozy.

Francois Hollande vor der offiziellen Nominierung in Paris. Reuters

Francois Hollande vor der offiziellen Nominierung in Paris.

ParisNach seinem Sieg bei den Vorwahlen der französischen Sozialisten ist François Hollande offiziell zum Spitzenkandidaten der Partei für die Präsidentschaftswahl gekürt worden. Auf einem Sonderparteitag in Paris erklärte am Samstag der für die Vorwahl verantwortliche Rechtsanwalt Jean-Pierre Mignard unter dem Jubel von etwa 4000 Anwesenden: „François Hollande ist offiziell zum sozialistischen Spitzenkandidaten für die Präsidentschaftswahl 2012 nominiert worden.“ Er habe die Vorwahlen gewonnen und dabei im zweiten Durchgang mehr als 1,6 Millionen Stimmen erhalten.

Es waren die ersten Vorwahlen, die je in Frankreich abgehalten wurden. Dabei setzte sich Hollande in der Stichwahl am vergangenen Sonntag mit 57 zu 43 Prozent gegen Parteichefin Martine Aubry durch. Der 57-Jährige setzt auf eine möglichst breite Unterstützung durch das gesamte Spektrum seiner Partei.

In Umfragen zur Präsidentschaftswahl liegt Hollande deutlich vor Amtsinhaber Nicolas Sarkozy, der seine Kandidatur offiziell noch nicht erklärt hat. Allerdings wird fest damit gerechnet, dass der Präsident wieder antritt.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×