Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.12.2011

15:37 Uhr

Proteste in Moskau

Zehntausende fordern Putins Rücktritt

Großdemonstration auf Moskaus Straßen: Zehntausende protestieren gegen das Ergebnis der russischen Parlamentswahl. Sie fordern offen den Rücktritt Wladimir Putins - und haben prominente Unterstützer in ihren Reihen.

Massenkundgebung in Moskau. Reuters

Massenkundgebung in Moskau.

MoskauRekordteilnahme an Protesten und erstmals Rufe nach einem Machtwechsel in Russland: Bei der größten Anti-Regierungskundgebung in Russland seit dem Machtantritt von Wladimir Putin vor mehr als zehn Jahren haben Zehntausende Menschen trotz Eiseskälte und Schnee landesweit faire Neuwahlen gefordert. In Moskau sprachen die Veranstalter am Samstag von mehr als 120.000 Demonstranten, die Polizei gab die Zahl der Teilnehmer mit 29.000 Menschen an. Überraschend forderte erstmals auch der prominente Ex-Finanzminister Alexej Kudrin von der Bühne aus Neuwahlen.

Wegen Vertrauensverlusts müsse zudem der umstrittenen Wahlleiter Wladimir Tschurow zurücktreten, sagte Kudrin. Kommentatoren werteten seinen Auftritt als Sensation. Auch der von Präsidenten Dmitri Medwedew eingesetzte Menschenrechtsrat legte Tschurow drei Wochen nach der von Fälschungsvorwürfen überschatteten Dumawahl den Rücktritt nahe.

Bei Minusgraden und viel Schnee gingen landesweit Menschen bei friedlichen Kundgebungen auf die Straße. Bei einzelnen nicht genehmigten Protesten kam es zu Festnahmen, wie die Agentur Interfax meldete. Insgesamt waren nach Angaben der Behörden und unabhängigen Beobachter deutlich mehr Menschen auf der Straße als bei der Großkundgebung am 10. Dezember.

Der Kreml kündigte an, die von Präsident Dmitri Medwedew angekündigten politischen Reformen rasch umzusetzen. Die Duma solle die von Medwedew angekündigten Gesetze zur Belebung des politischen Wettbewerbs möglichst bald zustimmen, sagte Kremlsprecherin Natalia Timakowa angesichts der Proteste.

Die Opposition nannte die Vorschläge unzureichend. Im Moskauer Stadtzentrum gab es erstmals laute Rufe nach einem Führungswechsel. „Russland ohne Putin“, rief der Kremlgegner und Ex-Schachweltmeister Garri Kasparow. Die Demonstranten wiederholten im Chor die Forderung nach einem Rücktritt von Regierungschef Wladimir Putin.

Bisher ging es fast ausschließlich um Neuwahlen. Kasparow kündigte einen politischen Neustart an. „Russland wird frei sein“, sagte er. Bei der Präsidentenwahl am 4. März will Putin sich wieder in den Kreml wählen lassen, wo er schon von 2000 bis 2008 regierte. Medwedew soll in einer umstrittenen „Rochade“ Regierungschef werden.

Kommentare (4)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Alles_hat_einmal_ein_Ende

24.12.2011, 14:18 Uhr

Was nützt dem Menschen die Sonne in der Wüste ohne Wasser,
was nützt dem Menschen dass er Schwimmen kann, wenn man mitten im Meer ist umgeben von Haien, was nützen Volksvertreter die die Menschen nur belügen und ihren eigen Vorteil suchen, was nützt es wenn die Kirche Bescheidenheit predigt und in Geld schwimmt, was nützt einem der Glauben, wenn es Gott nicht gibt, was nützt einem die Möglichkeiten die es gibt, wenn dass System durch Kriminalität, Korruption, Verbindungen ähnlich der Mafia funktioniert, was nützt einem Arbeit von der man nicht leben kann, was nützen Gerichte, wenn die Gesetze von denen gemacht sind, die sie brechen, was nützt eine demokratie, die keine ist, was nützten uns die Reichen und Eliten, die uns nur brauchen, damit sie uns belügen, ausbeuten und ihnen ihren Reichtum sichern, was nützt eine friedensmission bei der es nur um Macht, Geld und Rohstoffe geht. Der Gott in unserer Zeit heisst Geld und der der es hat denkt er wäre Gott und könnte bestimmen, wer eine Chance bekommt, wer aufsteigt und wer fällt. Wer sich mit solchen Menschen einlässt der hat kein schlechtes Gewissen, wenn man sich und seiner Sippe damit viele Vorteile ermöglicht, die 90 % der ganzen Menschen nicht hat. Wenn sich ein Blutegel oder ein Wurm an einen Mesnchen festsaugt spricht man von einem Parasit! Was sind dann die 10 % der Menschen, die 90 % aussaugen, ausbeuten, in Kriege treiben und einsperren und deren Töchter missbrauchen? Wer befreit die Menschen von den menschlichen Parasiten?

Selbstversorger

24.12.2011, 15:33 Uhr

Es sind weniger als 1% die über 99% herrschen. Bald werden wir sie alle erkennen!

stupid

24.12.2011, 16:04 Uhr

Herzlichen D A N K !

Schön geschrieben…

Allen Anständigen & aufrichtigen Menschen

ein FROHES FEST!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×