Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.05.2011

08:10 Uhr

Prozess in Vietnam

Christliche Bauern wegen Aufstand verurteilt

In Vietnam sind christliche Bauern wegen Umsturzplänen verurteilt worden. Sie sollen, laut Urteil, der verbotenen Oppositionsgruppe Viet Tan angehören.

Ein Vietnamese in der Provinz Quang Ninh im Norden von Vietnam. Quelle: dapd

Ein Vietnamese in der Provinz Quang Ninh im Norden von Vietnam.

HanoiSieben christliche Bauern sind in Vietnam wegen angeblicher Umsturzpläne zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Der Prozess ging am Montag innerhalb weniger Stunden über die Bühne. Am Abend verkündeten die Richter in der Provinz Ben Tre das Urteil: Als Anführer erhielt Tran Thi Thuy eine Strafe von acht Jahren. Die anderen wurden zu zwei bis sieben Jahren verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die Männer der verbotenen Oppositionsgruppe Viet Tan angehören. Die Behörden bezeichnen sie als Terrororganisation.

Die Männer sind Mitglieder der Mennoniten-Gemeinde, der „Cattle Shed Congregation“. Diese von der kommunistischen Regierung nicht genehmigte Kirche unterstützt Bauern, die nach staatlicher Beschlagnahmung um Kompensation kämpfen, sagte der Pastor der Gemeinde, Nguyen Manh Hung, der Deutschen Presse-Agentur dpa. Er sei von der Polizei daran gehindert worden, den Prozess zu verfolgen. Hunderte Menschen standen um das weiträumig abgesperrte Gerichtsgebäude, berichteten Oppositionsgruppen. „Die Behörden sind sehr nervös, wenn sie jemand anklagen, weil sie die Ereignisse im Nahen Osten und Nordafrika verfolgen“, meinte Nguyen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×