Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.09.2011

21:07 Uhr

Radikal-Islamisten

USA fordern Ende des Hakkani-Netzwerks in Pakistan

Die Beziehungen zwischen den USA und Pakistan frösteln. Schon seit Wochen kommen unwirsche Worte aus Washington wegen der Terrorgruppen, die von Pakistan aus agieren. Die US-Regierung droht, eigene Schritte einzuleiten.

Die USA sagen Pakistan exportiere Gewalt nach Afghanistan AFP

Die USA sagen Pakistan exportiere Gewalt nach Afghanistan

WashingtonDie US-Regierung hat am Mittwoch Pakistan erneut aufgefordert, gegen das radikal-islamische Hakkani-Netzwerk vorzugehen. Die USA machen die Organisation unter anderem für den Beschuss der US-Botschaft und des Hauptquartiers der Internationalen Schutztruppe Isaf vor gut zwei Wochen in der afghanischen Hauptstadt Kabul verantwortlich. Bei den mehr als 20-stündigen Gefechten waren zahlreiche Menschen getötet worden.

Der Sprecher des Weißen Hauses, Jay Carney, nannte es besorgniserregend, dass das Netzwerk weiterhin einen sicheren Zufluchtsort in Pakistan genieße und es Verbindungen zwischen der Gruppe und dem pakistanischen Militär gebe. „Und wir wollen, dass gegen es (das Netzwerk) vorgegangen wird“, sagte Carney.

Er hob hervor, dass die Zusammenarbeit mit Pakistan im Kampf gegen den Terror „äußerst wichtig“ gewesen sei und sich Pakistan vor allem im Kampf gegen die Al-Kaida als sehr hilfreich erwiesen habe. Aber nun gelte es, dem Netzwerk den Unterschlupf in Pakistan zu entziehen.

Die von Jalaluddin Hakkani gegründete Organisation kämpft vom Nordwesten Pakistans aus gegen die ausländischen Truppen in Afghanistan. Sie gilt aus Sicht der Amerikaner inzwischen als die größte Bedrohung.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

pak47

29.09.2011, 03:49 Uhr

Pakistan wird mithilfe der usa nie zur ruhe kommen. Bei der entstehung einer demokratie hat es schon immer lange gedauert und der prozess hört theoretisch nie auf. Wie soll also ein land wie pakistan jemals zur politischen stabilität finden, wenn ständig militär-putschisten und inkompetente politiker, auch noch von den usa unterstützt/aufgefordert werden angst und chaos im land zu verbreiten. Wenigstens zeigen jetzt einige das sie wirbeltiere sind und sich nicht alles gefallen lassen, gerade von den usa, welche, soweit ich mich erinnern kann, nie sonderlich beliebt bei der mehrheit der pakistanis waren und sind.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×