Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.08.2013

08:21 Uhr

Rating

Finnland will Sozialleistungen abbauen

Finnland will sein „AAA“–Spitzenrating behalten und muss sparen. Dafür plant die Regierung, das Sozialsystem umzubauen. Die Kürzungen betreffen das Rentenalter, Studenten und Mütter.

Eine Frau geht an einer Kaufhauswerbung vorbei. Finnland will unbedingt sein „AAA“-Rating behalten und ist dafür zu mächtigen Einschnitten im Sozialsystem bereit. Reuters

Eine Frau geht an einer Kaufhauswerbung vorbei. Finnland will unbedingt sein „AAA“-Rating behalten und ist dafür zu mächtigen Einschnitten im Sozialsystem bereit.

HelsinkiDie finnische Regierung hat ein langfristiges Programm zum Umbau des Sozialsystems vorgelegt. Die umfangreichen Kürzungen werden angesichts einer schwächelnden Wirtschaft und einer alternden Bevölkerung eingeleitet, um das „AAA“-Spitzenrating des Landes zu verteidigen. Dem am Donnerstag veröffentlichten Plan zufolge soll unter anderem das durchschnittliche Rentenalter von derzeit 60,9 Jahren bis 2025 auf 62,4 Jahre steigen. Weiter soll die Unterstützung für Studenten zurückgefahren werden, um sie zum schnelleren Einstieg in die Berufswelt zu ermutigen. Die Regelungen für Mütter sollen geändert werden, damit auch sie früher wieder arbeiten.

Es ist unklar, inwieweit die Pläne tatsächlich umgesetzt werden, da sie die Unterstützung von zukünftigen Regierungen voraussetzen. In Finnland wird 2015 ein neues Parlament gewählt.

Von

rtr

Kommentare (4)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

30.08.2013, 09:37 Uhr

"durchschnittliche Rentenalter von derzeit 60,9 Jahren bis 2025 auf 62,4 Jahre steigen."
Die Deutschen sind wirklich die Dümmsten. Für die Gewinne der Konzerne molochen sie bis 67. Und einem Lucke war das im Hamburger Apell vor 5 Jahren noch zu wenig!

Freidenker

30.08.2013, 10:52 Uhr

@Fredi

KEIN "VOLK" ist wahrlich DÜMMER als die DEUTSCHEN!! Die UNTERTANEN SIND UND SELBST GEGEN IHRE EIGENEN LANDSLEUTE ZUTIEFSTE RASSISTEN!

elly

30.08.2013, 11:12 Uhr

Bei uns sprudeln die Steuereinnahmen und trotzdem wird dem Rentner der erst mal heute mit 65Jahren in Rente kann und ständig steigend auf 67 Jahre. Es wäre mal von den Medien wirklich wichtig hier eine Vergleichzahl zu liefern wie in Europa die Vergleiche hinken.

Nicht nur die Billiglöhner sind bei uns am höchsten, auch die Rentner bekommen ja heute schon immer weniger!

Trotzdem ist kein Geld in der Kasse und die Regierung macht ständig neue Schulden!
Ja wofür wohl???????? Für die Länder in Europa die eben genau das nicht machen!!!!!!!!!!!!!!!!

Geht es noch schizophrener?????????????

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×