Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.02.2004

22:21 Uhr

International

Regierung Lettlands zurückgetreten

Nach dem Verlust der Mehrheit vor einer Woche ist am Donnerstag die lettische Regierung von Ministerpräsident Einars Repse zurückgetreten. „Es war nicht mehr möglich, das Parlament zu vernünftigen Entscheidungen zu bewegen“, sagte Repse im lettischen Fernsehen.

HB RIGA. Zuvor hatten die Abgeordneten gegen seinen Willen eine Erhöhung der Staatsausgaben beschlossen. Präsidentin Vaira Vike-Freiberga kündigte im Fernsehen an, noch in der Nacht nach einen neuen Kandidaten zu suchen. „Eine neue Regierung muss vor allem stabil sein und sicher stellen können, dass Lettland bereit ist, der Europäischen Union und der Nato beizutreten“, sagte sie. Lettland soll im Mai EU-Mitgliedsland werden.

Respe ist bei den Bürgern bleibt. Seine autoritärer Regierungsstil hatte jedoch seine Koalitionspartner verärgert. Sie hatten bereits im September versucht, ihn zu stürzen. Analysten sagten, vermutlich werde eine rechtsgerichtete Koalition die Macht übernehmen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×