Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.12.2011

13:12 Uhr

Rezession in Sicht

Britische Wirtschaft mit stärkerem Wachstum

Die britische Wirtschaft ist im dritten Quartal stärker gewachsen als erwartet. Zwischen Juni und September zog die Konjunktur auf der Insel um 0,6 Prozent zum Vorquartal an, teilte das nationale Statistikamt mit.

Der britische Schatzmeister George Osborne. dpa

Der britische Schatzmeister George Osborne.

BerlinUrsprünglich hatte die Behörde nur ein Plus von 0,5 Prozent gemeldet. Allerdings revidierten die Statistiker zugleich das Mini-Wachstum von 0,1 Prozent im zweiten Quartal herunter auf Stagnation. Die Aussichten für die britische Wirtschaft sind zudem düster, da auch die Euro-Zone als ihr wichtigster Exportmarkt schwächelt. „Wir gehen davon aus, dass Großbritannien in eine kurze Rezession rutscht“, sagte Philip Shaw, Analyst bei Investec.

Ähnlich skeptisch hatte sich jüngst Schatzkanzler George Osborne geäußert: „Wenn der Rest Europas in eine Rezession rutscht, kann es schwierig werden, sie hier in Großbritannien zu vermeiden.“ Das unabhängige Haushaltsbüro OBR schnurrte seine Wachstumsprognose für die britische Wirtschaft 2012 auf 0,7 von zuvor 2,5 Prozent zusammen. Die liberal-konservative Regierung will mit einem massiven Sparpaket die Schulden abbauen.

Experten rechnen damit, dass die Notenbank ihr Ankaufprogramm von Staatsanleihen notfalls hochfahren wird. Erst im Oktober hatte die Bank of England (BOE) eine Aufstockung um 75 Milliarden Pfund angekündigt. „Es bleibt wahrscheinlich, dass die BOE Anfang 2012 die Geldpolitik weiter lockert, um der schwächelnden Wirtschaft unter die Arme zu greifen“, sagte Volkswirt Howard Archer von IHS Global Insight.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×