Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.04.2011

20:44 Uhr

Rheinland-Pfalz

Wissing will Brüderle als Landeschef beerben

Der Bundestagsabgeordnete Volker Wissing bewirbt sich für den Vorsitz der rheinland-pfälzischen FDP. Auch der in der Landespolitik aktive Peter Schmitz schließt nicht aus, Brüderle in seinem Amt beerben zu wollen.

Volker Wissing will Landesvorsitzender der rheinland-pfälzischen FDP werden. Quelle: dpa

Volker Wissing will Landesvorsitzender der rheinland-pfälzischen FDP werden.

Mainz/Landau Der Landauer Bundestagsabgeordnete Volker Wissing (40) will Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle als Vorsitzender der rheinland-pfälzischen FDP beerben. „Ich bewerbe mich bei den Mitgliedern der FDP, um gemeinsam mit diesen den rheinland-pfälzischen Landesverband in die Zukunft zu führen“, teilte Wissing am Mittwoch mit. Wissing ist Vorsitzender des Finanzausschusses des Bundestags, Mitglied im Bundesvorstand und stellvertretender Landes-Chef der FDP.

Brüderle hatte nach der Schlappe bei der Landtagswahl am 27. März seinen Rückzug angekündigt. Die FDP hatte den Wiedereinzug in den Landtag in Mainz klar verpasst. Sein Nachfolger soll am 7. Mai auf einem Parteitag gewählt werden. Der scheidende Landtagsabgeordnete Peter Schmitz schließt nicht aus, ebenfalls für den Vorsitz zu kandidieren. Dies werde sich in den kommenden Tagen klären, sagte Schmitz der Mainzer „Allgemeinen Zeitung“.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×