Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.07.2013

19:27 Uhr

Rückkehr offen

Paraguay kritisiert Venezuelas Mercosur-Mitgliedschaft

Die südamerikanische Wirtschaftsgemeinschaft Mercosur will Paraguay wieder in das Bündnis aufnehmen. Doch das Land lässt eine Rückkehr offen: Es ist mit einem neuen Mitglied der Gemeinschaft nicht einverstanden.

Paraguays Präsident Horacio Cartes beschwert sich über die Aufnahme Venezuelas in die südamerikanische Wirtschaftsgemeinschaft Mercosur. ap

Paraguays Präsident Horacio Cartes beschwert sich über die Aufnahme Venezuelas in die südamerikanische Wirtschaftsgemeinschaft Mercosur.

Montevideo/AsunciónDie Rückkehr Paraguays in die südamerikanische Wirtschaftsgemeinschaft Mercosur ist noch offen. Paraguays Präsident Horacio Cartes beklagte sich darüber, dass Venezuela ohne die Zustimmung seines Landes in den Mercosur aufgenommen wurde. Dies sei rechtswidrig, die Rückkehr seines Landes in den Mercosur sei jedoch von der Einhaltung internationalen Rechts abhängig, hieß es am Wochenende in einer Erklärung von Cartes. Paraguays Parlament hatte den Beitritt Venezuelas blockiert, das Land wurde aber in den Bund aufgenommen, als Paraguays Mitgliedschaft ausgesetzt war.

Der Mercosur-Bund hatte am Freitag bei einem Gipfel in Montevideo angekündigt, Paraguay mit der Amtsübernahme von Cartes vom 15. August an wieder als Vollmitglied aufzunehmen. Sowohl das südamerikanische Staatenbündnis Unasur als auch der gemeinsame Markt Mercosur hatten Paraguays Mitgliedschaft Ende Juni 2012 ausgesetzt, nachdem Präsident Fernando Lugo seines Amtes enthoben worden war.

Paraguay hatte Venezuelas damaligen Außenminister Nicolás Maduro vor einem Jahr zur Persona non grata erklärt, nachdem dieser versucht hatte, gegen die Amtsenthebung Lugos vorzugehen. Maduro, der im März nach dem Tod von Hugo Chávez die Präsidentschaft Venezuelas übernahm, hat in Montevideo den sechsmonatigen Vorsitz des Mercosur übernommen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×