Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.07.2014

10:58 Uhr

Rüstungsgeschäft

Milliardenschwerer Waffendeal zwischen USA und Katar

Die USA haben mit Katar ein Waffengeschäft unterzeichnet: Demnach liefern die USA dem Golfstaat Waffen im Wert von elf Milliarden Dollar. Katar ist ein wichtiger Verbündeter. Treibkraft dahinter ist der Terrorismus.

Die USA verkaufen Kampfhubschrauber und andere Waffen an den Golfstaat Katar. dpa

Die USA verkaufen Kampfhubschrauber und andere Waffen an den Golfstaat Katar.

WashingtonDie USA verkaufen Kampfhubschrauber vom Typ Apache und Patriot und Javelin-Waffensysteme zur Luftabwehr im Wert von elf Milliarden Dollar (rund acht Milliarden Euro) an Katar. Pentagonchef Chuck Hagel und sein katarischer Kollege Hamad bin Ali al-Attijah kamen am Montag im Verteidigungsministerium in Washington zusammen, um den Deal zu unterzeichnen.

Katar gilt als wichtiger Verbündeter der USA und beheimatet eine bedeutende US-Luftwaffenbasis. Washington hat die Stärkung der Luftverteidigung seiner Partner in der Golfregion in den jüngsten Jahren zur Priorität erhoben.

Kontroverser Gefangenenaustausch: Weißes Haus entschuldigt sich in Bergdahl-Affäre

Kontroverser Gefangenenaustausch

Weißes Haus entschuldigt sich in Bergdahl-Affäre

In den USA hat der Austausch eines gefangenen Soldaten gegen fünf Talibankämpfer eine Debatte entfacht. Nun hat sich ein Berater des Weißen Hauses beim Kongress entschuldigt.

Überdies spielte Katar eine entscheidende Rolle bei der Befreiung des US-Soldaten Bowe Bergdahl, der fünf Jahre lang von den Taliban in Afghanistan festgehalten worden war. Am 31. Mai wurde der Offizier gegen fünf im US-Gefangenenlager Guantánamo inhaftierte Taliban-Mitglieder freigetauscht.  

Von

ap

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×