Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.11.2016

13:34 Uhr

Rüstungsgeschäfte

Russland verhandelt über Milliardendeal mit Iran

Russland will offenbar in großem Stil Waffen an den Iran liefern. Laut eines russischen Senator verhandeln Russland und Teheran derzeit über Waffengeschäfte im Volumen von zehn Milliarden Dollar.

Moskau und Teheran verhandeln offenbar über ein Rüstungsgeschäft im Volumen von rund zehn Milliarden Dollar. Für das Geld soll Russland unter anderem Panzer und Flugzeuge an den Iran liefern. Ein russische Parlamentsdelegation soll bei einem Staatsbesuch weitere Details klären. dpa

Russische Panzer für den Iran

Moskau und Teheran verhandeln offenbar über ein Rüstungsgeschäft im Volumen von rund zehn Milliarden Dollar. Für das Geld soll Russland unter anderem Panzer und Flugzeuge an den Iran liefern. Ein russische Parlamentsdelegation soll bei einem Staatsbesuch weitere Details klären.

MoskauRussland und Iran verhandeln nach den Worten eines russischen Senators über Rüstungslieferungen im Volumen von rund zehn Milliarden Dollar. Es gehe dabei um T-90-Panzer, Artillerie-Systeme, Flugzeuge und Hubschrauber, sagte Viktor Oserow laut einer Meldung der Agentur RIA vom Montag.

Oserow ist der Vorsitzende des Ausschusses für Verteidigung und Sicherheit im russischen Föderationsrat. Einzelheiten des Geschäfts würden beim Besuch einer Parlamentsdelegation in Iran besprochen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×