Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.02.2017

23:26 Uhr

Rumänien

Massenproteste mit Lichtermeer in Bukarest

Erneut haben Zehntausende Menschen in Rumänien für einen Rücktritt der Mitte-links-Regierung demonstriert. Es war der 13. Abend in Folge, an dem die Regierungskritiker in Massen auf die Straßen gingen.

Demonstranten formen mit den Lichtern ihrer Smartphones und bunten Zetteln die rumänische Fahne bei einer Kundgebung gegen die Regierung. dpa

Rumänien

Demonstranten formen mit den Lichtern ihrer Smartphones und bunten Zetteln die rumänische Fahne bei einer Kundgebung gegen die Regierung.

BukarestMit einem Lichtermeer in den Farben der Flagge Rumäniens haben Zehntausende am Sonntagabend in der Hauptstadt Bukarest gegen die Regierung protestiert. Die Demonstranten hielten Papierbögen in den Nationalfarben Blau, Gelb und Rot hoch und leuchteten sie mit ihren Handys an. Es war bereits der 13. Tag des Dauerprotestes gegen die sozialliberale Regierung, der die Demonstranten vorwerfen, korrupte Politiker begünstigen zu wollen.

Skandal um Korruptionsregelungen: Misstrauensvotum in Rumänien gescheitert

Skandal um Korruptionsregelungen

Misstrauensvotum in Rumänien gescheitert

Ein Dekret zur Lockerung von Korruptionsregelungen sorgt in Rumänien für Massenproteste. Trotzdem bleiben die Sozialdemokraten (PSD) an der Regierung – ein Misstrauensvotum der Mitte-Rechts-Opposition ist gescheitert.

In mindestens acht Städten waren Regierungsgegner am Sonntag auf den Straßen. Allein in Bukarest waren es nach Schätzung der Medien etwa 50 000. Einen weiteren Schwerpunkt der Proteste bildete die Stadt Cluj (Klausenburg/Kolozsvar) in Siebenbürgen mit rund 10 000 Teilnehmern.

Vor dem Bukarester Präsidentenpalast zogen den achten Tag in Folge rund 1000 Gegendemonstranten auf. Die Regierungsanhänger werfen dem Staatspräsidenten Klaus Iohannis vor, das Land zu spalten. Er unterstützt die Protestbewegung gegen die Regierung.

Von

ap

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×