Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.07.2017

21:30 Uhr

Russland-Affäre

Demokraten fordern Prüfung von Kushners Sicherheitsstatus

Die Russland-Affäre besorgt immer mehr Mitglieder im US-Kongress. Angesichts der neusten Entwicklungen haben drei demokratische Senatoren die Sicherheitsüberprüfung und von Trump-Schwiegersohn Kushner gefordert.

Demokraten wollen Jared Kushners Sicherheitsstatus nun überprüfen lassen. AFP; Files; Francois Guillot

Jared Kushner

Demokraten wollen Jared Kushners Sicherheitsstatus nun überprüfen lassen.

WashingtonDrei Demokraten im US-Senat haben das Weiße Haus aufgefordert, eine Sicherheitsüberprüfung von Präsidentenberater und Schwiegersohn Jared Kushner zu prüfen und möglicherweise zu widerrufen. Die Senatoren Richard Blumenthal, Al Franken und Senatorin Mazie Hirono schrieben in einem am Montag veröffentlichten Brief, Kushners Zugang zu Geheiminformationen könne angesichts seiner Beteiligung am Treffen zwischen Donald Trump jr. und einer russischen Anwältin „eine Gefahr für dieses Land darstellen“.

Die Bereitschaft von Trumps ältestem Sohn, die Anwältin im Sommer 2016 zu treffen und dabei belastende Informationen über die damalige Präsidentschaftsrivalin Hillary Clinton zu erhalten, hat erneute Fragen zu Absprachen zwischen dem Trump-Wahlkampfteam und Russland aufgeworfen. Diese Ungereimtheiten begleiten Trump bereits seit Monaten. Dem Treffen wohnte auch Kushner bei.

Kushner legte das Treffen in seinen Papieren für die Sicherheitsüberprüfung offen. Die Demokraten haben jedoch in Frage gestellt, wie viel er dabei offengelegt hat.

Von

ap

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×