Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.02.2014

14:00 Uhr

Russland

Kreml-Gegner Nawalny unter Hausarrest

Wegen Veruntreuung wurde der russische Oppositionsführer Alexej Nawalny zu fünf Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Vor einer Woche wurde er bei Protesten festgenommen. Nun steht der Kreml-Gegner unter Hausarrest.

Russlands Oppositionsführer Alexei Navalny (links). Der 37-Jährige steht unter Hausarrest. dpa

Russlands Oppositionsführer Alexei Navalny (links). Der 37-Jährige steht unter Hausarrest.

MoskauNach seiner Festnahme bei Protesten ist der russische Oppositionsführer Alexej Nawalny für zwei Monaten unter Hausarrest gestellt worden. Der Gegner von Kremlchef Wladimir Putin steht wegen einer umstrittenen Justizstrafe unter Bewährung. Er habe mehrmals gegen Auflagen verstoßen, entschied ein Gericht am Freitag in Moskau. Der 37-Jährige dürfe zunächst nur mit Verwandten, Anwälten und Ermittlern kommunizieren. Zudem sei dem Blogger die Benutzung des Internets verboten. Nawalny war im Vorjahr wegen Veruntreuung zu fünf Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Vor einer Woche wurde er bei Protesten gegen Justizwillkür in Moskau zweimal festgenommen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×