Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.10.2017

19:32 Uhr

Russland

Putin lässt Kandidatur für 2018 offen

Obwohl es allgemein als sicher gilt, hält sich Wladimir Putin bedeckt: Russlands Staatschef hat nach eigenen Worten noch nicht entschieden, ob er 2018 wieder zur Wahl antritt. Bewerber müssen ihre Absicht bald bekanntgeben.

In Russland wird allgemein erwartet, dass sich Putin im kommenden Jahr wieder zur Wahl stellt und klar gewinnt. dpa

Wladimir Putin

In Russland wird allgemein erwartet, dass sich Putin im kommenden Jahr wieder zur Wahl stellt und klar gewinnt.

MoskauDer russische Staatschef Wladimir Putin hat nach eigenen Worten noch nicht entschieden, ob er bei der Präsidentenwahl 2018 wieder antritt. Nicht nur gegen wen er antreten würde, sondern ob er überhaupt kandidiere sei offen, sagte Putin am Mittwoch bei einem Energieforum in Moskau. Bewerber für das Amt des Staatschefs müssten ihre Absicht Ende November oder Anfang Dezember bekanntgeben.

In Russland wird erwartet, dass sich Putin im kommenden Jahr wieder zur Wahl stellt und klar gewinnt. Ein Herausforderer mit ernsthaften Chancen ist nicht in Sicht. Der Putin-Kritiker Alexej Nawalny rief seine Anhänger auf, am Samstag landesweit gegen ein Verbot zu demonstrieren, das ihn daran hindert, als Kandidat anzutreten.

Russland: Putin demonstriert Stärke – nach innen

Russland

Putin demonstriert Stärke – nach innen

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt die Uno-Vollversammlung zugunsten einer Truppenschau sausen. Auch in einer Waffenschmiede schaut er vorbei, denn Militär und Rüstung sind in Russland dankbare Wahlkampfthemen.

Putin war bereits von 2000 bis 2008 Staatsoberhaupt. Die russische Verfassung beschränkt das Amt auf zwei aufeinanderfolgende Wahlperioden. Der Politiker trat daher nach einem Intermezzo als Ministerpräsident 2012 wieder an und wurde abermals zum Präsidenten gewählt. Die Amtszeit wurde in der Zwischenzeit auf sechs Jahre verlängert worden, so dass die nächste Wahl 2018 ansteht.

Von

rtr

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Heinz Keizer

04.10.2017, 18:16 Uhr

Putin überlegt, ob er wieder antritt. Toller Joke.

Herr Peter Spiegel

04.10.2017, 19:14 Uhr

Putin muß bleiben, neben Herrn Orban, ist er ein lupenreiner Demokrat, der meine Rechte verteidigen wird.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×