Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.06.2015

15:33 Uhr

Russland und die USA

Lawrow und Kerry beraten über IS

Zwischen den USA und Russland sind die Gespräche immer seltener geworden: Am Rande der Atomgespräche sollen sich US-Außenminister Kerry und sein russischer Amtskollege Lawrow am Dienstag treffen. Im Fokus steht der IS.

US-Außenminister John Kerry (links) und der russische Außenminister Sergej Lawrow. dpa

Sahen sich zuletzt etwas seltener

US-Außenminister John Kerry (links) und der russische Außenminister Sergej Lawrow.

MoskauDer russische Außenminister Sergej Lawrow trifft seinen US-Kollegen John Kerry am Dienstag in Wien zu Gesprächen über den Kampf gegen die Extremistenorganisation Islamischer Staat (IS). Die Gespräche finden am Rande der Atomverhandlungen mit dem Iran statt, wie Lawrow am Montag im Beisein des syrischen Außenministers Walid Muallim in Moskau sagte. Ob es bei dem Treffen auch um das Atomdossier gehen werde, sagte Lawrow nicht.

Lawrow verwies darauf, dass der russische Präsident Wladimir Putin und US-Präsident Barack Obama in der vergangenen Woche wegen der Lage in Syrien und im Irak, wo der IS große Gebiete kontrolliert, telefoniert hätten.

Kerry und er seien beauftragt worden, bei einem Treffen die Frage zu erörtern, „wie wir die Kräfte unserer Länder und anderer in der Region" im Kampf gegen den IS "so wirksam wie möglich bündeln können“. Das Treffen sei „nicht improvisiert“.

In Wien verhandeln der Iran und die Mitglieder der 5+1-Gruppe der UN-Vetomächte plus Deutschland über ein vollständiges Abkommen zur Beilegung des jahrelangen Streits über Teherans Atomprogramm. Der Fahrplan sieht als Stichtag den 30. Juni für eine Einigung vor. Nach Angaben der iranischen Delegation werden die Verhandlungen jedoch über diese Frist hinaus verlängert, weil noch in einigen schwierigen Punkten Differenzen bestehen.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×