Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.03.2014

08:13 Uhr

Salvador Sánchez Cerén

Ex-Rebellenführer neuer Präsident von El Salvador

Salvador Sánchez Cerén ist nun auch offiziell der neue Präsident von El Salvador. Der ehemalige linke Rebellenführer hatte die Stichwahl bereits am 9. März gewonnen, danach gab es einen Verdacht auf Wahlbetrug.

Der 69-jährige Sánchez Cerén soll nun zum 1. Juni sein Amt antreten. dpa

Der 69-jährige Sánchez Cerén soll nun zum 1. Juni sein Amt antreten.

San SalvadorDas oberste Wahlgericht von El Salvador hat den ehemaligen linken Rebellenführer Salvador Sánchez Cerén zum gewählten Präsidenten des Landes erklärt. Es wies am Sonntagabend (Ortszeit) einen Antrag der konservativen Partei Nationalistische Republikanische Allianz zurück, die Ergebnisse der Stichwahl vom 9. März wegen mutmaßlichen Wahlbetrugs zu annullieren. Der Kandidat der Partei, Norman Quijano, lag nur etwas mehr als 6300 Stimmen hinter Cerén.

Der 69-jährige Sánchez Cerén soll nun zum 1. Juni sein Amt antreten. Er ist der erste frühere Rebellenkommandeur, der an die Spitze des zentralamerikanischen Landes rückt. Von 1980 bis 1992 herrschte in El Salvador ein blutiger Bürgerkrieg zwischen Armee und linken Rebellen, denen auch Sánchez Cerén angehörte. In dem Konflikt wurden 76 000 Menschen getötet.

Bachelet tritt zweite Amtszeit an: „Chile hat einen großen Feind namens Ungleichheit“

Bachelet tritt zweite Amtszeit an

„Chile hat einen großen Feind namens Ungleichheit“

Michelle Bachelet (62) ist erneut als Präsidentin Chiles vereidigt worden. Die Sozialistin tritt die zweite Amtszeit an und versprach einen entscheidenden Einsatz für soziale Gerechtigkeit. Probleme hat ihr Land genug.

Wirtschaftliche Nöte und hohe Kriminalität sind die dringendsten Probleme für den neuen Staatschef in dem Land mit sechs Millionen Einwohnern. El Salvador hat eine der höchsten Mordraten der Welt. Laut Polizei wurden allein im Januar und Februar mehr als 500 Menschen getötet, die meisten davon Bandenmitglieder.

Von

ap

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×