Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.11.2011

12:17 Uhr

Schuldenkrise

Briten warnen vor Scheitern der Griechen-Rettung

Die britische Regierung hat vor einem Scheitern der Rettung Griechenlands gewarnt. Finanzminister Osborne rief dazu auf, an den Beschlüssen der Euro-Zone festzuhalten. Das sei auch für andere Länder wichtig.

Griechenland will das Volk über die Beschlüsse der Euro-Zone abstimmen lassen. dpa

Griechenland will das Volk über die Beschlüsse der Euro-Zone abstimmen lassen.

London „Wir müssen an den Beschlüssen der Euro-Zone-Länder von vergangener Woche festhalten“, forderte der britische Finanzminister George Osborne am Dienstag. „Das ist ein wichtiger Teil der Erholung, nicht nur in der Euro-Zone, sondern für die ganze Welt, inklusive Großbritannien.“ Die Erholung der Wirtschaft werde erschwert „durch die Art von Ereignissen, wie wir sie heute zum Beispiel an den Börsen erleben“, fügte Osborne hinzu. Sparsames Wirtschaften sei aber der einzige Weg aus der Krise.

Die griechischen Pläne für ein Referendum über das Hilfspaket der Währungspartner drohen die jüngsten Vereinbarungen zur Stabilisierung des Landes zu kippen. Ein Bankrott des Mittelmeerstaates wäre dann nach Einschätzung von Experten kaum noch zu vermeiden und würde die übrigen Euro-Länder sowie die sich ohnehin abkühlende Weltwirtschaft stark belasten. Die Pläne haben die europäischen Börsen auf Talfahrt geschickt.

 

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

01.11.2011, 18:47 Uhr

Welche Finanzgarantien geben die Briten den Griechen ?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×