Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.10.2011

21:57 Uhr

Schuldenkrise

Britischer Notenbankchef für mutige Krisenreaktion

Der britische Notenbankchef King hat zum gemeinsamen Kampf gegen die Schuldenmisere aufgerufen. Er forderte die wichtigsten Wirtschaftsnationen auf, die Krise zu nutzen, um das Finanzsystem zu reparieren.

Der britische Notenbankchef Mervyn King hat zum mutigen Kampf gegen die Krise aufgerufen. AFP

Der britische Notenbankchef Mervyn King hat zum mutigen Kampf gegen die Krise aufgerufen.

Liverpool/FrankfurtDer britische Notenbankchef Mervyn King hat die wichtigsten Wirtschaftsnationen zum gemeinsamen Kampf gegen die Krise aufgerufen. „Wir müssen die Schwere der Krise nutzen, um eine mutige Antwort zu geben. Wir haben 2009 gemeinsam gehandelt. Und wir können das wieder tun“, sagte King am Dienstagabend in Liverpool. Das internationale Finanzsystem müsse dringend repariert werden. Dazu sei es nötig, die Ungleichgewichte zwischen Schulden- und Gläubigerländern auszugleichen, sagte King. Wenn dies nicht gelinge, seien massive konjunkturelle Verwerfungen mit „Schmerzen für alle“ die Folge.

King verteidigte den jüngsten Beschluss seiner Notenbank, abermals für 75 Milliarden Pfund Staatsanleihen zu kaufen. Dies sei angesichts der schwachen Wirtschaftsleistung nötig, um mehr Geld in die Volkswirtschaft zu pumpen und die Nachfrage stärker anzuregen. Die Inflationsrate liege mit aktuell 5,2 Prozent zwar deutlich über dem Ziel der Regierung. Jedoch werde der Teuerungsdruck schon bald wieder nachlassen, prognostizierte King. „Es ist der Ausblick für die Teuerung, nicht die gegenwärtige Inflationsrate, die die Entscheidung des geldpolitischen Rats rechtfertigt, die Anleihekäufe wieder aufzunehmen.“

Die Bank of England hat in der Krise 2008/09 ihren Leitzins auf 0,5 Prozent gesenkt und für 200 Milliarden Pfund Staatsanleihen gekauft. Anfang Oktober hat sie beschlossen, das Ankaufprogramm um 75 Milliarden Pfund aufzustocken.

Von

rtr

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Steuerembargo

19.10.2011, 01:04 Uhr

Muenzen werfen fuer die Banken:
Bei Kopf gewinnen sie, bei Zahl, zahlt der Steuerzahler! deshalb www.steuerembargo.co.de

Account gelöscht!

19.10.2011, 01:19 Uhr

.
Der Spruch geht anders.

Mal verliert man, mal gwinnt ein anderer.
.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×