Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.08.2011

14:18 Uhr

Schuldenkrise

Tremonti erneuert Ruf nach Eurobonds

Der italienische Finanz- und Wirtschaftsminister Giulio Tremonti hat den Ruf nach Eurobonds erneuert, um die Schuldenkrise in der Euro-Zone zu bewältigen.

Der italienische Finanz- und Wirtschaftsminister Giulio Tremonti hält Eurobonds für das beste Mittel. Quelle: Reuters

Der italienische Finanz- und Wirtschaftsminister Giulio Tremonti hält Eurobonds für das beste Mittel.

RomItalien hat seinen Ruf nach Eurobonds erneuert. Gemeinsame europäische Anleihen seien das beste Mittel zur Bewältigung der Schuldenkrise in der Euro-Zone, die Gefahr laufe auf andere Länder überzuschwappen, sagte Finanz- und Wirtschaftsminister Giulio Tremonti am Samstag. „Eine bessere Verflechtung und Konsolidierung der Staatsfinanzen ist in Europa nötig“, sagte Tremonti auf einer Pressekonferenz zur Erläuterung des am Freitag verabschiedeten Sparpakets über 45,5 Milliarden Euro für die kommenden zwei Jahre. „Die beste Lösung wäre der Eurobond gewesen.“ Es gebe verschiedene Modelle zur Umsetzung. 

Auch Großbritanniens Finanzminister George Osborne sprach sich für eine stärkere Verzahnung der öffentlichen Finanzen in der Euro-Zone aus. Eine Einheitswährung sei ohne einheitliche Haushaltspolitik schwer möglich, sagte er am Samstag in einem Interview des Radiosenders BBC. Osborne hatte sich ebenfalls früher für die Ausgabe von Eurobonds ausgesprochen, um die Schuldenkrise einzudämmen.

Von

rtr

Kommentare (9)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Kackbolzen

13.08.2011, 14:36 Uhr

Herr Tremonti, wie wär's denn damit, dass die Italiener mal ihren Gürtel enger schnallen? Davon halte ich sehr viel! Solche Trittbrettfahrer die auf Kosten anderer leben wollen gibt es genug!
Bei unseren überforderten Politikern mögen Sie Gehör finden. Aber NIEMALS dauerhaft bei der deutschen Bevölkerung. Da können Sie für die Transferunion trommeln wie sie wollen.
Fragen Sie mal Ihre Gewerkschaften in Italien, was die zu geben bereit sind. Informieren Sie Ihre Bürger, dass die Kohle alle ist. Setzen Sie das Renteneintrittsalter hoch. Sparen Sie, wo Sie können. Dann klappt das auch mit dem Euro! Sonst nicht!

Miss_Trauen

13.08.2011, 14:44 Uhr

Und Großbritannien sollte die Rolle Deutschlands einnehmen und die Eurobonds zeichnen... Deutschland mit eigener Währung. Was Osborne sich so alles vorstellt. Die Londoner City verdient wohl nicht genug an dem Schlamassel?
Leider lassen sich die deutschen Politiker davon beeindrucken. Zuvörderst selbstverständlich die sozialistischen Grünen, die immer noch größenwahnsinnigen "politischen Projekten" hinterherlaufen, die Deutschlands Finanzen völlig überfordern. Die nehmen der Bevölkerung in Deutschland ihren Wohlstand, um damit Wunschdenken zu finanzieren! Widerlich! Totalitär!

Account gelöscht!

13.08.2011, 15:04 Uhr

signed 100%. thumbs up!
aber herr tremonti, selbst sie sollten wissen, dass der euro-bond schon längst beschlossene sache ist. und das ist auch gut so.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×