Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.03.2011

21:16 Uhr

Sexaffäre in Italien

Berlusconi hatte Sex mit Marokkanerin "Ruby"

Hat er oder hat er nicht? Laut Staatsanwaltschaft hat Italiens Premierminister Berlusconi doch mehrfach mit der damals minderjährigen Marrokanerin Ruby Sex gehabt - obwohl beide das eisern bestreiten.

Die Marokkanerin "Ruby" - hier mit dem österreichischen Unternehmer Richard Lugner auf dem Wiener Opernball - soll mehrfach mit Berlusconi Sex gehabt haben. Quelle: dpa

Die Marokkanerin "Ruby" - hier mit dem österreichischen Unternehmer Richard Lugner auf dem Wiener Opernball - soll mehrfach mit Berlusconi Sex gehabt haben.

RomDer italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi hatte nach Angaben der Staatsanwaltschaft mehrfach Sex mit der damals minderjährigen Marokkanerin „Ruby“. Berlusconi habe die Jugendliche 13 Mal für intime Treffen bezahlt, heißt es in Unterlagen, die der Nachrichtenagentur AP am Dienstag vorlagen. Das siebenseitige Dokument bezieht sich auf Ermittlungen gegen drei Vertraute, die dem Regierungschef Prostituierte zugeführt haben sollen.

Sowohl Berlusconi als auch die inzwischen volljährige „Ruby“ haben Berichte zurückgewiesen, sie hätten miteinander Sex gehabt. Der 74-Jährige muss sich wegen der Affäre am 6. April vor Gericht
verantworten. In den Unterlagen der Staatsanwaltschaft wird zum Abschluss von Ermittlungen eine Anklage auch gegen die drei Berlusconi-Vertrauten empfohlen.

Von

dapd

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Supporter

15.03.2011, 21:56 Uhr

Der Berlusconi ist einfach zu beneiden! Wer hätte da nicht gerne mit ihm getauscht!!!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×