Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.11.2011

15:56 Uhr

Shebab-Miliz

Äthiopische Truppen in Somalia einmarschiert

Äthiopische Streitkräfte sind laut Augenzeugenberichten am Samstag in Somalia einmarschiert. Mehrere hundert Soldaten sollen die Grenzen passiert haben. Das Außenministerium in Addis Abeba dementiert den Einsatz.

Äthiopische Streitkräfte sind in Somalia einmarschiert. dpa

Äthiopische Streitkräfte sind in Somalia einmarschiert.

NairobiÄthiopische Streitkräfte sind nach Angaben von Augenzeugen am Samstag in Somalia einmarschiert. Ein Augenzeuge berichtete am Telefon, mehrere hundert Soldaten hätten mit Lastwagen und teilweise in gepanzerten Fahrzeugen die Grenzen zum Süden und Zentrum des Nachbarlandes passiert. Stammesälteste an verschiedenen Orten berichteten von Truppenbewegungen in Gebieten bis zu 50 Kilometer hinter der äthiopischen Grenze in der Region Galgudud. Dort sollen sich Anhänger der radikalislamischen Shebab-Miliz und regierungstreue Kämpfer aufhalten.

Ein Sprecher des äthiopischen Außenministeriums dementierte die Angaben und erklärte, ein solcher Einsatz der äthiopischen Streitkräfte sei „Spekulation“. „Es sind absolut keine Soldaten in Somalia“, sagte Dina Mufti. In den vergangenen Jahren waren äthiopische Truppen mehrfach in Somalia einmarschiert, um die somalische Übergangsregierung im Kampf gegen Aufständische der Shebab-Miliz zu unterstützen.

Im August 2009 hatten schwerbewaffnete äthiopische Soldaten die Grenze zu Somalia überschritten. Zuletzt griff auch die kenianische Armee auf somalischem Staatsgebiet ein, nachdem mutmaßliche Mitglieder der Shebab-Miliz mehrere Ausländer in Kenia entführt und nach Somalia verschleppt hatten. Die Shebab-Miliz wies eine Verantwortung für die Entführungen zurück.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×