Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.05.2017

23:30 Uhr

Sicherheitsstufe „kritisch“

Weiterer Anschlag könnte unmittelbar bevorstehen

Nach dem Anschlag auf ein Popkonzert in Manchester wird die Sicherheitsstufe in Großbritannien von „ernst“ auf „kritisch“ hochgesetzt. Derweil erklärt die Regierung, eine größere Gruppe könnte hinter der Tat stehen.

Laut der britischen Premierministerin Theresa May könnte ein weiterer Anschlag unmittelbar bevorstehen. AP

Theresa May

Laut der britischen Premierministerin Theresa May könnte ein weiterer Anschlag unmittelbar bevorstehen.

LondonGroßbritannien hebt die Terrorwarnstufe im Land von „ernst“ auf das höchste Niveau „kritisch“ an. Das sagte Premierministerin Theresa May am Dienstagabend in London. Diese Hochstufung könnte bedeuten, dass eine neue Terrorattacke unmittelbar bevorsteht. Das Militär werde die bewaffnete Polizei unterstützen, wie May weiter sagte.

Indes gibt es neue Erkenntnisse zu dem Anschlag. Die britische Regierung hält es ausdrücklich für denkbar, dass der Attentäter von Manchester nicht allein handelte. Es sei möglich, dass eine größere Gruppe von Personen für den Bombenanschlag verantwortlich sei, sagte Premierministerin Theresa May am Dienstagabend nach einer weiteren Sitzung des Sicherheitskabinetts in London.

Zuvor hatte die Polizei in Manchester den 22 Jahre alten Salman Abedi als Hauptverdächtigen für das Selbstmordattentat genannt. Der mutmaßliche Täter hatte am späten Montagabend am Ende des Konzerts von Teenie-Star Ariana Grande in Manchester einen selbstgebauten Sprengsatz hochgehen lassen und so mindestens 22 Menschen mit in den Tod gerissen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×