Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.03.2016

17:45 Uhr

Sieg gegen Sanders

Clinton gewinnt Vorwahl im US-Außengebiet Nördliche Marianen

Hillary Clinton konnte sich im US-Außengebiet Nördliche Marianen gegen ihren Konkurrenten Bernie Sanders durchsetzen. Schon am Dienstag stehen weitere Vorwahlen an.

Hillary Clinton hält eine Wahlkampfrede. AP

Hillary Clinton

Hillary Clinton hält eine Wahlkampfrede.

WashingtonDie demokratische Präsidentschaftsbewerberin Hillary Clinton hat die Vorwahl im US-Außengebiet Nördliche Marianen gegen ihren Konkurrenten Bernie Sanders gewonnen. Sie bekam 54 Prozent der Stimmen und erhält dafür vier der zu vergebenden sechs Delegiertenstimmen. Sanders erhält die beiden übrigen. Damit kommt Clinton auf 1227, Sanders auf 576 Delegiertenstimmen. Bei den Demokraten sind 2383 Delegierte für die Parteinominierung notwendig.

Nach chaotischen Szenen in Chicago: Trump sagt auch Wahlkampfauftritt in Ohio ab

Nach chaotischen Szenen in Chicago

Trump sagt auch Wahlkampfauftritt in Ohio ab

Der US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump hat nach Chicago einem Medienbericht zufolge auch eine Wahlkampfveranstaltung in Ohio abgesagt. In Chicago kam es zu Rangeleien zwischen Anhängern und Gegnern von Trump.

Schon am Dienstag könnten im Kampf um die Nominierung um die Präsidentschaftskandidatur entscheidende Weichen gestellt werden. Denn dann stehen bei Demokraten und Republikanern Vorwahlen in Florida, Illinois, Missouri, North Carolina und Ohio an.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×