Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.06.2012

19:06 Uhr

Silvio Berlusconi

EZB muss Geld drucken oder „ciao, ciao Euro“

Der italienische Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi hat wieder eine verrückte Idee aus dem Hut gezogen. Italien solle aus dem Euro austreten, falls die EZB kein Geld druckt. Alternativ solle Deutschland austreten.

Keine Macht mehr, aber immer noch flotte Sprüche parat: Silvio Berlusconi. dapd

Keine Macht mehr, aber immer noch flotte Sprüche parat: Silvio Berlusconi.

RomSilvio Berlusconi hat einen Austritt Italiens aus dem Euro-Raum für den Fall gefordert, dass die Europäische Zentralbank (EZB) nicht massiv die Notenpresse anwirft. Alternativ solle Deutschland aus dem Euro-Raum austreten.

„Meine 'verrückte Idee' ist, dass die Banca d'Italia Euros druckt oder unsere Währung druckt“, erklärte der frühere italienische Ministerpräsident am Freitag auf seiner Facebook-Seite. Die italienische Regierung unter Mario Monti müsse ihre Politik ändern und wieder da anfangen, wo er aufgehört habe.

„Wir müssen nach Europa gehen und mit Macht erklären, dass die EZB anfangen muss, Geld zu drucken“, erklärte Berlusconi. „So ändert sich die Wirtschaft. Die EZB muss ihren eigenen Auftrag ändern, muss der letztinstanzliche Garant der öffentlichen Schulden werden und anfangen, Geld zu drucken.“

Andernfalls „müssen wir die Kraft besitzen, „ciao, ciao Euro" zu sagen, also aus dem Euro auszusteigen und in der EU zu bleiben“, schrieb Berlusconi - „oder Deutschland zu sagen, es solle aus dem Euro aussteigen, wenn es nicht einverstanden ist.“

Berlusconis Partei ist die größte im Parlament. Sie hat jedoch bei den Kommunalwahlen jüngst herbe Schlappen erlebt. Berlusconi war nach einer Serie von Skandalen und angesichts zunehmender Probleme des Landes, sich am Kapitalmarkt zu refinanzieren, im November 2011 zurückgetreten. Montis Expertenregierung hängt im Parlament auch von der Unterstützung der Berlusconi-Partei Volk der Freiheit (PDL) ab.

Von

dpa

Kommentare (13)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

nobum

01.06.2012, 19:55 Uhr

"verrückte Idee"
Herr Berlusconi beschreibt nur die Vorgehensweise in den USA und in UK. Und er hat recht, wenn er fordert, dass Italien oder Deutschland ohne "Gelddrucken" wahrscheinlich aus dem Euroverband austreten müssen.

freak1982

01.06.2012, 19:56 Uhr

Die Idee find ich gar nicht mal so blöd, wenn Deutschland austreten würde.

Wir müßten nur dafür sorgen das alle bisherigen Schulden in Euro bleiben würde.

Deutschland würde sich so auf einen Schlag sehr stark entschulden. Die eigenen Forderungen wären zwar auch unter Druck aber im Großen und Ganzen müßte das Befreiende Wirkung haben.

Ok, der einfacher Sparer würde leiden, aber das tut er ja bei den derzeitigen Zinsen auch schon....

Account gelöscht!

01.06.2012, 20:17 Uhr

Am besten jedem Bürger in der EU ne eigene Gelddruckpresse in den Keller stellen...dann haben wir US Verhältnisse und würden es sogar offiziell wissen. Sorry....das alles ist nur noch lächerlich und klar wo es hinsteuert.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×