Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.11.2011

18:07 Uhr

Spanien

Konservative steuern auf klaren Wahlsieg zu

Im November wird in Spanien gewählt, und laut einer Umfrage wird die konservative Volkspartei PP einen deutlichen Sieg davontragen: Fast 50 Prozent der Wähler favorisieren die derzeitige Oppositionspartei.

Wahlplakat in Spanien: Mariano Rajoy kann für seine konservative Partei mit einem Erdrutschsieg rechnen. Reuters

Wahlplakat in Spanien: Mariano Rajoy kann für seine konservative Partei mit einem Erdrutschsieg rechnen.

MadridDie konservative spanische Volkspartei (PP) von Oppositionsführer Mariano Rajoy steuert einer Umfrage zufolge auf einen Erdrutschsieg bei der Parlamentswahl im November zu. 46,6 Prozent der Wähler favorisieren derzeit die Konservativen, während die regierende Sozialistische Arbeiterpartei (PSOE) auf lediglich 29,9 Prozent kommt, wie die am Freitag veröffentlichte Umfrage des staatlichen Zentrums für Sozialforschung ergab.

Rajoy würde damit auf beispiellose 190 bis 195 von insgesamt 350 Sitzen im Unterhaus des Parlaments kommen und damit mehr Sitze gewinnen als Ex-PP-Ministerpräsident José Maria Aznar mit 183 Sitzen bei seiner Wiederwahl im Jahr 2000. Die Sozialisten von Spitzenkandidat Alfredo Pérez Rubalcaba müssten der Umfrage zufolge dagegen mit lediglich 116 bis 121 Sitzen die größte Niederlage der Geschichte hinnehmen.

Die Sozialisten unter Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero, der nicht wieder antritt, verfügen derzeit über 169 Sitze, die PP über 154. Drittstärkste Kraft würde die national-konservative katalanische Partei CiU. Zapatero hatte angesichts der verbreiteten Unzufriedenheit über die sehr hohe Arbeitslosigkeit im Land die Wahlen um vier Monate auf den 20. November vorgezogen.

Für die Umfrage wurden im Oktober 17.500 Menschen befragt. Auch in früheren Umfragen lag die PSOE regelmäßig deutlich hinter der PP.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×