Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2012

03:33 Uhr

Sparpläne

USA wollen tausende Soldaten aus Deutschland abziehen

Die USA wollen rund 7000 Soldaten aus Europa abziehen. Zwei der vier derzeit in Europa stationierten Kampfbrigaden der Bodenstreitkräfte sollten abgezogen werden, kündigte Verteidigungsminister Leon Panetta an.

Ein US-Soldaten in Heidelberg. ap

Ein US-Soldaten in Heidelberg.

El PasoDie USA wollen tausende ihrer Soldaten aus Deutschland abziehen. Im Zuge der Einsparpläne beim Militär würden zwei Kampfbrigaden aus Europa abgezogen, sagte Verteidigungsminister Leon Panetta am Donnerstag in einem Interview mit dem Pressedienst seines Hauses, ohne Details dazu zu nennen.

Die USA haben derzeit noch vier Kampfbrigaden in Europa stationiert: drei in Deutschland und eine in Italien. Zu einem Brigade-Team gehören üblicherweise 3000 bis 5000 Mann. Die US-Soldaten in Deutschland sind unter anderem in Bayern und Rheinland-Pfalz stationiert. Die USA wollen ihre Militärausgaben in den kommenden zehn Jahren um 487 Milliarden Dollar senken.

Kommentare (14)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Radiputz

13.01.2012, 06:43 Uhr

Jeder Abzug amerikanischer Soldaten optimiert die Chancen einer europäisch-eurasischen Neukonzeption und geopolitischen Neugestaltung im Verbund der klassischen Landmächte Europas und Asiens als Widerpart der klassischen Seemächte UK und USA.

Smokie2011

13.01.2012, 07:48 Uhr

Endlich, die Mörderbande zieht ab. Und das auch noch aus Geldnot. Gute Kunde am Morgen.

Account gelöscht!

13.01.2012, 09:01 Uhr

Ich würde es vielbesser finden, die gesamten US-Truppen verließen Europa und die BRD, eine über 60 Jährige Besetzung der BRD wäre zu Ende.
Nur leider kann ich es nicht glauben, es gibt den Stationierungsvertrag, den der große Herr Kohl unterzeichnet hat.
Also warten wir einmal ab, was da so aus dem politischen Berlin zum Abzug der sogenannten US-Freunde verlautet.
Danke

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×